Alle Artikel mit dem Schlagwort: Back Freitag

Back-Freitag: Rund um den Lebkuchen

Zu Weihnachten gehören Lebkuchen unweigerlich dazu. Wie Popcorn zum Kino, wie Tomatensoße zu Spaghetti und das Amen zur Kirche. Der Duft und der Geschmack von Lebkuchen läuten die Weihnachtszeit ein. Nach unserem easy peasy Schoko-Crossies Rezept wird es bei uns noch leichter diese Woche. Denn: 1. wir kaufen Lebkuchen 2. Wir kaufen fertigen Lebkuchenteig bei Ikea und stechen nur noch aus 3. Ein Lebkuchenhaus kaufen wir auch als Fertighaus und kleben es nur noch zusammen   Wer lieber selbst Lebkuchen backen möchte, der findet hier, bei Enie backt, ein wunderbares Rezept. Wer wie ich, zu wenig Zeit und zu viele Termine in der Weihnachtszeit hat, der darf sich jetzt einmal “gut-genug” fühlen, das schlechte Gewissen herunterschlucken, denn auch ich backe noch selber Mürbeteigplätzchen (so viel wie hier gegessen wird, würde ich jede Woche massenhaft backen müssen), und darf die Zeitersparnis genießen. Der fertige Teig schmeckt gut und schmeckt auch überhaupt nicht nach Tütensuppe-Fertignahrung. Man muss ihn nur aus der Packung holen, kneten, mit Mehl ausrollen, ausstechen und bei 120 Grad Umluft 10 min backen. Hier …

Back-Freitag: Martinsgänse

St. Martin war der edle Ritter, der seinem Herzen folgte, seinen Mantel teilte und die eine Hälfte einem Bettler gab. Er wurde später Bischof und steht für Gerechtigkeit, Teilen und Barmherzigkeit. Bei klassischen Martins-Laternen-Läufen werden am Ende Martinshörnchen oder gebackene Martinsgänse geteilt. Diese werden aus einem Hefeteig oder Quark-Öl Teig gebacken und sind ultra lecker. Weil wahrscheinlich nicht jeder eine Ausstechform zu Hause hat, die wie eine Gans aussieht, habe ich sie euch zum Audrucken eingescannt. Damit könnt ihr sie ausschneiden und als Schablone auf den Teig legen. Wer noch genug Zeit hat: Hier habe ich sie gekauft. Und hier könnt ihr sie ausdrucken! Schablone Martinsgans Warum sind es eigentlich Gänse? Das hat mehrere Gründe: -Gänse verrieten durch ihr Geschnatter das Versteck von Martin, der sich vor der Aufgabe des Bischof versteckte. Weil ihn durch das Geschnatter die Menschenmenge fand, die ihn zum Bischof machen wollte, sah er das als Zeichen Gottes an. – Eine Gans war früher ein Zahlungsmittel – früher war der St. Martinstag das Ende der Erntezeit. Als Fest wurde immer eine …

Back-Freitag: die schnellsten Reformationsbrötchen der Welt

In Sachsen gibt es die wunderbare Traditon, um den 31. Oktober herum, Reformationsbrötchen zu essen. Ich liebe das, denn sie erinnern uns daran, dass Halloween eigentlich in Deutschland Reformationstag ist und sie helfen uns dabei, den Kindern diese fantastische Geschichte Martin Luthers zu erzählen. Wer sie nicht genau kennt, kann sich das tolle Kinderbuch vom Kindermann Verlag zu Rate ziehen. Das habe ich hier mal vorgestellt. Die Reformationsbrötchen mit dem Klecks Marmelade in der Mitte erinnern an das Symbol der Lutherrose. Gerade, wenn man Halloween feiert, kann man doch morgens in ein Reformationsbrötchen beißen und sich bewusst machen, dass wir Martin Luther sehr viel zu verdanken haben: sola gratia, sola fide, solus christus, sola scriptura. Was das bedeutet, wird hier wunderbar erklärt. Denn ich möchte euch das tolle, schnellste Rezept für Reformationsbrötchen nicht vorenthalten. Gerade wenn ihr nicht im Osten wohnt, müsstet ihr sie eh selbst backen. Das Rezept   Reformationsbrötchen Rezepte dauern lange, denn sie werden aus Hefeteig gemacht. Reformationsbrötchen schmecken nicht jedem, aber tatsächlich hat diese einfachen, simplen und schnellen Brötchen sogar mein …

Back – Freitag: Eingesunkener Birnenkuchen

Birnen gehören zum Herbst wie das bunte Laub an den Bäumen. Wie Tomatensoße mit Spaghetti und Popcorn zum Kino. Ich habe tatsächlich vorher noch nie einen Birnenkuchen gebacken und war erstaunt, wie lecker er ist. Da er wirklich schnell und leicht zu machen ist, ist er perfekt geeignet für den Back-Freitag. Drucken Eingesunkener Birnenkuchen Gericht Dessert Keyword birnen, birnenkuchen, rührkuchen Vorbereitungszeit 5 Minuten Zubereitungszeit 10 Minuten Zutaten 120 g Butter 1 Pck Vanillezucker 130 g Zucker 3 Eier 200 g Mehl 1 TL Backpulver 600 g Birnen Puderzucker Anleitungen Butter erwärmen und mit Zucker, Vanillezucker und Eiern mischen Mehl und Backpulver dazu geben und weiter rühren Die Birnen schälen (nicht wie bei mir, schälen!! :)) und vierteln. Die Viertel werden ein wenig eingeritzt auf der Rückseite mit einem scharfen Messer Mit den Einschnitten nach oben kreisförmig in den Teig setzen auf mittlerer Schiene 40 Minuten bei 180 Grad (Umluft 160 Grad) goldbraun backen.Hinweis: Bei manchen Öfen macht es Sinn, den Ofen vorzuheizen, unserer ist so stark, dass ich das nicht mache Vor dem Servieren mit …

Back-Freitag: Die besten Cookies der Welt

Ich liebe Cookies. Ich liebe sie sogar so sehr, dass ich in jungen Jahren quer durch die Stadt gefahren bin, um genau die Cookies zu kaufen, die ich als “leckerste der Stadt” auserkoren hatte. Irgendwann wurde es Zeit, Rezepte zu testen und mich durchzuprobieren. Doch es gab kein einziges Rezept, was mich ansatzweise überzeugen konnte. Bis, ja…bis ich mal eine Zeit lang vegan lebte und mir Kochbücher von Vegan-Guru Attila Hildmann besorgte. Und nein, mein Rezept für euch ist heute nicht vegan, ihr könnt es aber vegan machen, denn selbst die veganen Cookies sind zum Sterben lecker. Ich habe das Rezept noch etwas abgewandelt, also viel Spaß beim Nachbacken. Und glaubt mir: Alle Freunde und die ganze Familie wird verrückt sein nach diesem Rezept! 4 von 1 Bewertung Drucken Die besten Cookies der Welt Gericht Dessert Länder & Regionen American Keyword best cookies, chocolate chip cookies, cookies, vegan cookies Vorbereitungszeit 10 Minuten Zubereitungszeit 20 Minuten Zutaten 100 g Zartbitter Schokolade 70 g Pekanüsse oder Macadamianüsse 150 g Dinkelvollkorn oder Dinkelmehl 100 g Butter (oder vegane …

Back – Freitag: Zitronkenkuchen aus der Kindheit

Ich möchte eine neue Rubrik einführen, den Back – Freitag. Denn ehrlich: Es gibt doch nichts Schöneres, als am Wochenende Kuchen zu essen. Selbst gebackenen, dessen Geruch schon Freitag Nachmittag all diese Wochenend Gefühle von Ausschlafen, Freiheit und Langeweile spürbar werden lässt. Heimeligkeit, Gemütlichkeit, Wärme – all das bringt der Duft von Kuchen mit sich. Meiner Meinung nach. Und deshalb habe ich mir vorgenommen, Freitags wieder zu backen. Und zwar so simpel, dass wir keine Backmischung dafür brauchen. Es muss schnell und leicht sein und so, dass jeder es nachbacken kann. Wir beginnen unseren Back – Freitag mit Zitronenkuchen, der genau so schmeckt, wie wir ihn aus unserer Kindheit kennen. Bei Kuchen muss man ja eigentlich immer erst die eine mit der anderen Zutat vermischen, dann eine andere Zutat dazu geben usw. Das ist sehr aufwendig. Und wenn es nicht gerade Hefeteig ist, schafft es der Kuchen auch, wenn wir gleich alles zusammen schmeißen. Das probieren wir mit dem Zitronenkuchen gleich mal aus. Das Rezept könnt ihr euch mit dem Programm gleich ausdrucken. Falls ihr …