Back-Freitag, DIY, Rezept
Schreibe einen Kommentar

Back-Freitag: die schnellsten Reformationsbrötchen der Welt

In Sachsen gibt es die wunderbare Traditon, um den 31. Oktober herum, Reformationsbrötchen zu essen. Ich liebe das, denn sie erinnern uns daran, dass Halloween eigentlich in Deutschland Reformationstag ist und sie helfen uns dabei, den Kindern diese fantastische Geschichte Martin Luthers zu erzählen. Wer sie nicht genau kennt, kann sich das tolle Kinderbuch vom Kindermann Verlag zu Rate ziehen. Das habe ich hier mal vorgestellt.

Die Reformationsbrötchen mit dem Klecks Marmelade in der Mitte erinnern an das Symbol der Lutherrose. Gerade, wenn man Halloween feiert, kann man doch morgens in ein Reformationsbrötchen beißen und sich bewusst machen, dass wir Martin Luther sehr viel zu verdanken haben: sola gratia, sola fide, solus christus, sola scriptura. Was das bedeutet, wird hier wunderbar erklärt. Denn ich möchte euch das tolle, schnellste Rezept für Reformationsbrötchen nicht vorenthalten. Gerade wenn ihr nicht im Osten wohnt, müsstet ihr sie eh selbst backen.

Das Rezept

 

Reformationsbrötchen Rezepte dauern lange, denn sie werden aus Hefeteig gemacht. Reformationsbrötchen schmecken nicht jedem, aber tatsächlich hat diese einfachen, simplen und schnellen Brötchen sogar mein Mann gegessen, und das will was heißen, denn er beißt nie in ein Reformationsbrötchen. Da sie aus fertigem Hefeteig sind, muss man sie aber wirklich direkt warm essen, ansonsten schmecken sie nicht mehr so lecker.

Schnelle Reformationsbrötchen

Gericht Dessert
Zubereitungszeit 5 Minuten

Zutaten

  • 1 fertiger Hefeteig aus der Kühlabteilung
  • 1 Erdbeermarmelade
  • 1 Zitrone
  • 50 g gehackte Mandeln
  • 50 g Rosinen
  • 50 g Butter

Anleitungen

  1. Der fertige Hefeteig wird ausgerollt

  2. Butter schmelzen

  3. Mandeln, abgeriebene Zitronenschale, der Zitronensaft, die Mandeln und Rosinen mit der Butter mischen und auf dem Hefeteig gleichmäßig verteilen.

  4. Den Hefeteig nun in 6 gleich große Felder teilen. Jedes einzelne Feld wird nun von allen 4 Ecken aus in die Mitte geklappt.

  5. Nun kommt in die Mitte ein Klecks Marmelade

  6. Bei 200 Grad (180 Grad Umluft) 20 Minuten backen

  7. Wichtig: Frisch und warm schmecken sie am Besten

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.