Back-Freitag, DIY, Rezept
Schreibe einen Kommentar

Back – Freitag: Eingesunkener Birnenkuchen

Birnen gehören zum Herbst wie das bunte Laub an den Bäumen. Wie Tomatensoße mit Spaghetti und Popcorn zum Kino. Ich habe tatsächlich vorher noch nie einen Birnenkuchen gebacken und war erstaunt, wie lecker er ist.

Da er wirklich schnell und leicht zu machen ist, ist er perfekt geeignet für den Back-Freitag.

Eingesunkener Birnenkuchen

Gericht Dessert
Keyword birnen, birnenkuchen, rührkuchen
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten

Zutaten

  • 120 g Butter
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 130 g Zucker
  • 3 Eier
  • 200 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 600 g Birnen
  • Puderzucker

Anleitungen

  1. Butter erwärmen und mit Zucker, Vanillezucker und Eiern mischen

  2. Mehl und Backpulver dazu geben und weiter rühren

  3. Die Birnen schälen (nicht wie bei mir, schälen!! :)) und vierteln. Die Viertel werden ein wenig eingeritzt auf der Rückseite mit einem scharfen Messer

  4. Mit den Einschnitten nach oben kreisförmig in den Teig setzen

  5. auf mittlerer Schiene 40 Minuten bei 180 Grad (Umluft 160 Grad) goldbraun backen.

    Hinweis: Bei manchen Öfen macht es Sinn, den Ofen vorzuheizen, unserer ist so stark, dass ich das nicht mache

  6. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.