Alltagsdinge
Schreibe einen Kommentar

Spartipps für Familien

Die Inflation steigt, Lieferengpässe sorgen für gerunzelte Stirnen, Hamsterkäufe nehmen wieder zu. Ein Aufatmen haben wir uns gewünscht nach zwei Jahren Pandemie. Leichtigkeit und wirtschaftlichen Aufschwung. Stattdessen steigen die Preise für Lebensmittel, Gas, Strom, Benzin bei gleich bleibenden Löhnen oder sogar Kurzarbeitergeldern. Wir brauchen Spartipps!

Ich habe auf Instagram nach persönlichen Tipps gefragt, wie Familien sparen und werde diese hier als Stichpunkte teilen.

Wichtig ist eine gute Finanzbildung. 5 Punkte, die deine Finanzen verändern, findest du hier.

Wie du deine Finanzen grundlegend sortierst und besser sparen kannst, verrät dir hier eine Expertin.

Wenn du darauf aufbaust, machen die folgenden Spartipps noch mehr Sinn:

 

-Auto nur, wenn unbedingt nötig. Ansonsten Fahrrad.

-selber kochen, mit der Bahn fahren

-use what you have

-Mache einen Wochenplan fürs Essen und kaufe auch nur das

-Austauschen

-Mobiliar auf Vintage Flohmärkten kaufen

-Schrebergarten für Obst, Gemüse und 80% Urlaubstage

-nur Dinge kaufen, die ich super finde

-unnötige Versicherungen kündigen

-selber machen

-Prospekte lesen und Lebensmittel im Angebot kaufen

– App Too good to go und zu gut für die Tonne. Hilft gegen Verschwendung

-Blut spenden! Bei der Haema gibt es pro Plasmaspende 25€ plus Boni

-Streaming Anbieter kündigen

-Bücher in der Bibo leihen

-Umsonst-Boxen und Tauschregale nutzen

-Originalverpackungen behalten, bringt mehr Geld bei Wiederverkauf

-nicht mit Karte zahlen, sondern bewusst Geld für eine Woche abheben

-Heizung runterdrehen, Glühbirnen in LED Lampen wechseln, Licht ausmachen wenn man den Raum verlässt

-Essenspläne und alle Lebensmittel verwerten

-weniger brauchen als besitzen, also mehr Sachen reduzieren als kaufen

-in Stadtnähe ziehen und nur noch ein Auto fahren

-Mischung aus Eigenmarke und guten Lebensmitteln kaufen

-Kleidung nur ein- bis zweimal im Jahr kaufen

-bevor man etwas Neues kauft, in der Familie fragen ob jemand übrig hat was man braucht

-Spontankäufe reduzieren

-gibt es etwas, was schon vorhanden ist und man wieder verwerten kann?

– Finanzguru App

-The BudgetMom und Madame Moneypenny

-im Ofen direkt mehrere Sachen auf einmal backen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.