Alle Artikel in: Familie

Unsere Buchlieblinge im November

*Presseexemplare /Werbung November mit seinen regnerischen Tagen ist von jeher ein Lese-Monat. Nun im halben Lockdown erst Recht. Oder vielleicht sucht ihr auch schon Weihnachtsgeschenk – Ideen? Dann habe ich hier ein paar Lieblinge von uns aus diesem Monat für euch. Nina Bott – Ich bin eine Traumfrau oder wie heißt das, wenn man immer müde ist? Nina Bott kennt man als Schauspielerin, Moderatorin und Influencerin. Sie ist aber auch Mutter in Patchworkfamilie. Und über diese Rolle ihres Lebens schreibt sie ein sehr humorvolles Buch. Ihr Buch ist brandaktuell, beschreibt auch wie sie mit Corona umgegangen ist und wie sie gelernt hat, was im Leben wirklich zählt. Nina macht Mut: Für sie sind alle Mamas Heldinnen. Wir müssen nur einen Weg finden in dem Dschungel zwischen Haushalt, Social Media, Familienurlaub und Kinderkrankheiten. Das Buch liest sich leicht. Perfekt für einen ruhigen Moment in der Badewanne oder kurz vorm Einschlafen. Danke, Nina! Für 16,95€ UVP hier kaufen* Escape Room – der Adventskalender Toni und ihr Bruder Luka geraten in ein aufregendes Abenteuer. Der Weihnachtsmann wurde entführt …

6 Nikolaus Geschenkideen

Der Nikolaus-Tag naht schon wieder! Wieso geht das eigentlich jedes Jahr so schnell? Hier kommen 6 coole Ideen für die Stiefel der Kinder. Nicht zu groß und nicht zu klein. Viel Freude beim Stöbern und inspirieren lassen.   Mein-Lotta-Leben: Das Kochbuch* Halskette: Djeco Lego Ninjago Rätselbox: Ameet Verlag* Glitzer Schleim: SES* Lego Harry Potter: Rätselbox für Zauberschüler* SCHLEICH Horse Club: Box für Pferdefans* Lego Ninjago: Gardamon Box*     *diese markierten Artikel sind affiliate Links. Sie machen das Produkt nicht teurer. Ihr unterstützt bei Kauf lediglich meine Arbeit.

Unsere 9 Buchlieblinge für die Herbstferien

Die Herbstferien kommen in Sachsen. Wenigstens diese sind verlässlich. Niemand weiß, was sie bringen werden. Aber: Keine Schule. Frei. Atmen. Das ist sonnenklar und gewiss. Und, sie bringen uns außerdem sehr viele Bücher. In den Ferien lesen wir alle. Die ganze Familie steht auf Bücher, was für ein sagenhaftes Glück für mich Buchnerd.   Hier also eine Auswahl an Neuheiten quer beet für die ganze Familie. Mein Familienkompass Die Bestseller-Autorin Nora Imlau ist leider aus Leipzig weggezogen. Wir hatten aber die Möglichkeit, im Café und auf einer längeren gemeinsamen  Autofahrt einige Worte zu wechseln. Wir sind uns nicht ganz einig in allen Punkten, was Kindern gut tut oder nicht. Aber, wir sind uns einig, dass wir unsere Kinder beziehungsorientiert, auf Augenhöhe und respektvoll behandeln. In ihrem Buch geht sie den Themen nach, wie Familie gelingen kann. Wie kann man Glaubenssätze aufspüren und den eigenen Nordstern finden? Welche Werte wollen wir unseren Kindern vermitteln? Und eigentlich möchte Nora den Eltern sagen: Gut genug ist gut genug. Weg mit der Perfektion. Parallel zum Buch gibt es einen …

Unsere Buchlieblinge im September

*Rezensionsexemplare Der Herbst ist da und damit auch Lesezeit, Teezeit und Kuschelzeit. Höchste Zeit für unsere Buchlieblinge. Zurück in Sommerby Für mich ist Kirsten Boie die deutsche Astrid Lindgren. Neben ihrer “Möwenweg” Reihe schreibt sie aber noch viel mehr. So ist “Sommerby” ein großartiges Buch und der Nachfolger davon, “Zurück in Sommerby”, spielt genau in den Herbstferien. Es entführt einen in eigene Kindheitstage, ins idyllische Dorfleben und berührt auch auf menschlicher Ebene. Über Familienzusammenführung, tiefe Gefühle, Verletzungen und einen unmöglichen Makler, der das Haus von Oma Inge kaufen will. Das muss verhindert werden! 14 € UVP, ihr könnt es hier kaufen * Dich schickt der Himmel Ich bin Sophie Kinsella – Fan. Es gibt kein Buch, dass ich nicht von ihr gelesen habe. Für mich ist sie die witzigste Romanschreiberin dieser Zeit. In ihrem neuen Buch geht es um Fixie, die, wie ihr Name schon sagt, immer alles wieder in Ordnung bringen muss. Durch einen Zufall schuldet ein fremder Mann ihr einen Gefallen. Und dann sie ihm. In diesem Buch erlebt man, wie Fixie innerlich …

Mein Podcast zum Buch

Mamas haben oft nicht viel Zeit. Lesen ist beinah unmöglich. Daher sind die Kapitel in meinem neuen Buch auch bewusst nicht so lang. Allerdings hätte man noch so viel mehr sagen können zu den einzelnen Themen! Daher habe ich mir überlegt, dass ich zu einzelnen Kapiteln noch einmal die Frauen einlade, die ihre privaten Verzweiflungsmomente im Buch geteilt haben und mit ihnen im Gespräch mehr Hintergrundinformationen und mehr Tiefgang und Echtheit per Podcast mit euch teile. Die ersten 4 Episoden sind online und auf Spotify und hier im RSS FEED abrufbar. Der Titel vom Podcast ist “Endlich gut genug” und die erste Episode steigt direkt heikel und knallhart ein, mit dem Thema: “Wir haben kaum noch Sex” <div><script id=”letscast-player-d3d95b16″ src=”https://letscast.fm/podcasts/endlich-gut-genug-19803ba4/episodes/wir-haben-kaum-noch-sex/player.js”></script></div> Das Buch könnt ihr u.a. hier erwerben. Viel Freude euch beim “gut genug” fühlen!  

Mein neues Buch “Mama.Frau.Königstochter.”

Ich bin inzwischen seit 11 Jahren Mama und ich weiß eines: Das war das verrückteste, lebensverändernste und charakterstärkendste Abenteuer meines Lebens. Das ist eine sehr privilegierte Aussage wie ich finde, aber ich weiß, dass es den meisten von euch genauso geht. Die ersten Jahre mit kleinen Kindern geben uns das Gefühl, dass wie nie wieder etwas anderes schaffen werden außer Windeln wechseln, etwas essen und vielleicht schaffen, unsere Haare zu waschen. Glücklicherweise hält dieser Zustand nicht ewig an, so süß und köstlich duftend kleine Babys auch sein mögen. Aber auch in den Jahren danach haben wir solche Verzweiflungsmomente, in denen wir das Gefühl haben, dass es alle anderen besser machen als wir. Wir fühlen uns als schlechte Mutter, wir verzweifeln an unseren leicht geschundenen Körpern, haben kaum noch Sex, fühlen uns einsam oder haben Angst um unsere Familie. Diese Verzweiflungsmomente sind meistens kurz, dann holt uns der Alltag wieder ein. Aber sie treiben uns Tränen in die Augen und wir sehnen uns danach zu wissen, dass wir nicht alleine sind. Genau für diese Momente habe …

Unsere Buchtipps für den Sommerurlaub

*Werbung Ich bin tatsächlich etwas verrückt, was Bücher betrifft. Ich reise sowohl mit einem e-book Reader, als auch mit einer Reisetasche voller Bücher. Im Urlaub haben wir als Familie den Deal, dass wir alle elektronischen Geräte ausschalten (bis auf den Kindle). Tatsächlich ist das Erholung pur. Für die Seele und für den Kopf und hilft mir jedes Mal, neue kreative Ideen zu entwickeln und aufzutanken. Bücher und Brettspiele sind also jedes Jahr unser analoger Zufluchtsort. Daher von uns für euch ein paar der Bücher, die dieses Jahr mit in die Reisetasche kommen.   “Eigentlich nordwärts – mit Kind und Rad durch Norwegen” Anja und Jörg planen einen Trip nach Norwegen. Mit dem Fahrrad. Ihr volles Leben mit Kindern, Haus, Jobs und Hund wollen sie in Darmstadt für 3 Monate aufgeben. So war zumindest der Plan. Doch alles kam anders und sie mussten erfahren, dass in allem Spontanen, in allem ungeplanten und allen “Eigentlichs”, das wahre, unperfekte, mitreißend schöne Leben steckt. Das Buch ist wunderschön fotografisch illustriert und perfekt geeignet für unsere Reiselektüre. Im ganzen Buch …

Wie wird man resilient gegen Alltagsstress? Ein Interview mit Claudi von wasfürmich

In meinem aktuellen Artikel in der Zeitschrift “family” habe ich die Autorinnen Nicola Schmidt und Julia Dibbern zum Thema “Stressresilienz” ausgefragt. Stressresilienz erleichtert den Alltag ungemein und hilft dabei, sich nicht in Schuldzuweisungen zu verstricken, sondern gemeinsam aktiv Lösungen zu suchen. Wer mehr darüber wissen möchte, findet im Buch “Wild world” der beiden Autorinnen eine hilfreiche und wunderbar zu lesende Lektüre. Claudia findet ihr auf wasfürmich. Sie ist 4fache Jungsmama, Autorin, Bloggerin und Unternehmerin. Sie ist ein Tausendsassa, kreativ, gefühlt nicht aus der Ruhe zu bekommen, mit unendlich viel Energie und Liebe und immer einem Lachen auf dem Gesicht. Mitten in ihrem letzten Buchprojekt, zogen plötzlich noch Hühner und Hasen bei ihnen ein. Wie kann man so resilient sein? Zumindest wirkt Claudi so.  Aber stimmt das auch? Und wenn ja, wie schafft sie das? ———————————- Claudi, auf mich wirkst du sehr resilient. Täuscht das und du sitzt regelmäßig mit den Nerven fertig am dreckigen Küchentisch? Oder hast du wirklich „Nerven wie Drahtseile“? Claudi: Mmh, also viele behaupten das über mich. Auch Freunde. Ich finde eigentlich, …

Coole Lese-Corona-Lektüre für Kinder

Werbung Bevor ich überhaupt das Wort “Corona” kannte, habe ich mir eine Pandemie immer ganz anders vorgestellt. Apokalyptischer. Meine Vorstellung projiziert sich aus Sci-Fi-Hollywood Streifen und Erzählungen der spanischen Grippe. Vielleicht auch ein bisschen aus “Downtown Abbey”, die natürlich als Adlige die spanische Grippe helfenhaft überlebt hatten. Tatsächlich sind wir bisher glimpfglicher davon gekommen, als ich das gedacht hatte. Wie das in ein paar Monaten aussehen wird und wie viele Existenzen darunter noch leiden werden, mal dahin gestellt. Corona ist aber tatsächlich etwas, was wohl in die Geschichtsbücher eingehen wird und was unsere Kinder nicht vergessen werden. Bisher waren wir vor allem bemüht, keine Angst zu verbreiten und das Wort “Corona” gegenüber unseren Kindern nicht zu oft zu verwenden. Es war uns wichtig, dass ihr Angstareal im Gehirn nicht anspringt und sie gleichzeitig möglichst unbeschwert durch die Wochen kommen. Alle Hygieneregeln, Masken, Hamsterkäufe und so weiter, haben sie eh sehr bewusst wahrgenommen. Die allgemeine Aufregung, Umstellung und Unruhe war ja mehr als spürbar. Bis vor 8 Wochen dachte ich noch, dass ein Buch über Corona …