Alle Artikel in: Alltagsdinge

Entspannt ins neue Jahr

Rückenschmerzen, Verspannungen im Nacken, Schmerzen im Bein, allgemeine Unbeweglichkeit oder steif geworden? Das muss nicht sein. Ganz leicht ist es möglich, dass wir fit und gesund ins neue Jahr starten.   Ich weiß, es ist so schwer, in einem vollen Alltag mit unendlich vielen Verpflichtungen, mit einem Berg an To-dos, mit Kindern und deren Verpflichtungen, mit Haushalt, Wäschebergen, Urlauben, Geld, das man verdienen muss, mit Sorgen, Krankheiten, Erkältungen, Freunden und Familie, auch noch an sich selbst zu denken. Aber, die eigenen Bedürfnisse sind genauso viel Wert, wie die der Kinder. Der Satz: “Wenn es Mama nicht gut geht, geht es allen nicht gut”, beinhaltet sehr viel Wahrheit. Hierbei geht es nicht um puren Egoismus, es geht nicht darum, dass alle anderen Bedürfnisse außer Acht gelassen werden, aber Müttern fällt es meist sehr schwer, Dinge loszulassen und abzugeben. Eigene Bedürfnisse sehen Wenn ich abends zum Sport möchte, muss ich mich zwingen, das Haus zu verlassen, bevor alle im Bett sind und alles erledigt ist, was abends eben so erledigt werden muss. Mein Mann im Gegensatz dazu, …

Die schönsten Kalender für 2020

Anzeige Irre, das Jahr ist schon wieder fast vorbei. Jedes Jahr, kurz vor Weihnachten, fällt mir auf, dass ich noch keinen neuen Kalender habe. Ich bin ziemlich old fashion mit meinen Terminen. Die schreibe ich alle handschriftlich auf. Für den besseren Überblick. Auch Urlaubsideen, Adressen und Essenspläne müssen Platz finden. Außerdem Platz für Termine von 5 verschiedenen Menschen.   Hier ist eine bunte Auswahl an Kalendern für euch, die ich allesamt bezaubernd finde. —————————————————————————————————————– 1. wunderschöner Kalender von Oder nicht oder doch. “Wir planen, wir organisieren, wir schauen voraus, wir träumen und bewältigen: Wir alle sind Alltagsheldinnen! Dieser Kalender sammelt all deinen Gedankenballast und spuckt ihn nie wieder aus. Er ordnet ihn, hält ihn für dich fest und hilft dir, dein Gedankenchaos aus dem Kopf aufs Papier zu verfrachten.”   2. Monatsplaner von Boxclever ein großer Monatskalender mit mehr Platz als üblich. Für Finanzplanung und Seiten im Bullet Journal.   3. Standkalender Ermutigung für Mamas Postkartenkalender made in Leipzig. Für alle, die ein Bullet Journal haben, und die noch eine Kalenderübersicht brauchen. Mit praktischen Karten …

Das Kind fährt auf Klassenfahrt – Hilfe!

  Werbung Meine Erstgeborene, mein großes Mädchen, meine erste große Tochter-Liebe ist nun in der 5. Klasse. Und damit sich alle gleich gut kennen lernen, fahren sie 2 Woche nach Schulstart ein paar Tage auf Klassenfahrt. Eine gute Sache, wie ich finde. Aufregend natürlich trotzdem und da Lele überhaupt nicht gern woanders schläft, für sie auch immer herausfordernd. Es ist also nicht damit getan, dass wir einen Koffer packen und das Kind steigt fröhlich beschwingt mit Süßigkeiten und Kuscheltier in den Zug, nein. Wir packen Wohlfühlkleidung, Notfallmedizin, sogar eigene Bettwäsche ein. Und ja, wahrscheinlich habe ich sie verrhätschelt, genauso wie das die meisten Eltern mit ihren Erstgeborenen tun, aber dann auch wieder weiß ich, dass ihr ganzes Sein sensibel und zart ist. Das hat viele Stärken und auch ein paar Schwächen. Erinnerungen… Wie dem auch sei, meine Erinnerung an meine Klassenfahrt in der 6. Klasse hat weitreichende Spuren hinterlassen. Meine Mutter hat mir damals, weil sie es gut gemeint hat, so viel eingepackt, dass ich eine riesige, knallbunte Reisetasche nehmen musste. Der andere Koffer war …

5 Dinge, die unser Wochenende noch schöner machen

Gerade am vergangenen Wochenende wurde es mir wieder bewusst: Wochenenden sind zum Erholen da. Aber viel zu oft sind unsere Wochenenden so vollgestopft, dass wir am Montag Urlaub bräuchten. Gleichzeitig wollen wir auch Sachen erledigen, Ausflüge machen, Zeit nachholen, die wir an den Wochentagen verpassen… aber wie gelingt hier eine gute Mischung?   Wir versuchen, Freitag das Haus zu putzen. Meistens machen wir jeden Tag ein paar Handgriffe, so dass wir am Freitag nur noch den Rest erledigen müssen. Wenn es gut läuft, backe ich einen Kuchen und wenn es noch besser läuft, bügel ich am Freitag oder Samstag noch. Dadurch bekommen wir diesen äußerlichen Frieden, der sich dann auch auf das Innere überträgt Der Mann und ich verbringen Zeit zu zweit. Entweder auf dem Sofa oder wir gehen aus oder, wie an diesem Wochenende, wir treffen uns nach einem Meeting und einem Umzug von Freunden zum Mittagessen in der Stadt. Zeit zu zweit. So wichtig. Wir gehen in die Kirche. Das schaffen wir nicht jeden Sonntag, weil manchmal durch meine Arbeit, die sich oft …

Unsere Hühnersuppe für die Erkältungszeit

Werbung   Es ist Februar und ich habe Heuschnupfen. Ganz plötzlich jucken mir die Augen und ich niese die ganze Zeit. Und das während des Launches vom Familienmagazin rosa Krokodil. Während ich 111 Orte suche, für den Blog schreibe, mit Verlagen in Kontakt trete und meine süßen Mädchen küsse. Ich niese während ich Wäsche wasche, putze, koche und versuche, das Haus wohnlich zu halten. Bei uns um die Ecke ist keine Apotheke, der Mann arbeitet viel und die Schwiegereltern will ich nicht schon wieder anrufen. Es ist Januar, als alle Kinder krank sind. Ich eingeschlossen. Wir husten, Frida fiebert und wir pumpen uns mit Vitaminen, Hühnersuppe und Medizin voll. Ich bestelle sie online. Mit 3 kranken Kindern zur Apotheke fahren, weil der Mann bis abends unterwegs ist? Nein, danke. Versteht mich nicht falsch, Merlinds Patentante ist Apothekerin und sogar ich habe eine Hausapotheke. Da habe ich eine Kundenkarte und man kennt sich. Es ist toll und angenehm und wenn ich mit den kranken Mädchen aus der Tür gehe, halten alle glücklich einen Traubenzuckerlolli und die …

Mein neues Leben Teil 2

Da sind wir nun. Mitten in der Woche, an einem ganz schnöden 19. Februar entscheiden Isabell und ich, dass wir mit unserem Familienmagazin online gehen. Rosa Krokodil soll es heißen. Nachdem wir zigtausend andere Namen überlegt haben, blieb es dabei. Als Bella ein kleines Mädchen war, hatte sie eine Elfe und ein Krokodil an ihrem Schlüsselanhänger (ich hoffe, ich erzähl die Geschichte richtig) und schon damals sagte sie zu ihrer Mama: “Wenn ich mal eine Zeitung habe, dann soll sie rosa Krokodil heißen.” Das rosa Krokodil Der Traum, nicht mehr allein zu schreiben, sondern etwas Größeres zu schaffen, etwas das Familien verändern kann und Familienleben schöner machen wird, treibt uns an. Eigentlich wollte ich euch heute über unsere Schulen berichten und auch zwei Werbekunden bekommen noch Artikel und eigentlich könnte ich auch Sport machen, saugen, aufräumen oder den Papierkrieg auf meinem Schreibtisch beseitigen. Aber heute ist der Tag vom rosa Krokodil. Heute ist der Tag, an dem ich das Gefühl hatte, nochmal ein kleines Baby vor mir zu haben. Schaut gern auf die Seite, abonniert …

Mein neues Leben

Manchmal ändern sich die Lebenswelten. Es läuft anders, als wir unser Leben geplant und uns vorgestellt haben. Ich habe mit 18 Jahren angefangen, Theologie zu studieren. Zwischendurch habe ich gearbeitet, dann ist mein Leben einmal radikal den Bach heruntergegangen und dann habe ich wieder studiert. Gefühlt wollte ich immer Pastorin sein. Und dann habe ich angefangen, zu schreiben. Erst für Zeitschriften, dann diesen Blog und dann immer mehr und mehr und mehr. Und nun ist mein erster Buchvertrag da. Ich schreibe für den Emons Verlag „111 Orte in Leipzig für Kinder, die man unbedingt gesehen haben muss“. Ich habe gefühlt ewig auf diesen Vertrag gewartet und freue mich unendlich über diese Chance, diesen Türöffner. Auch weitere Buchanfragen liegen hier und auch schon konkrete Vorstellungen und Konzepte. Das fühlt sich unwirklich an. Und ganz tief in mir kommt ein kleiner Gedanke hoch… ———————————————————————– … als ich 5 Jahre alt war und noch nicht schreiben konnte, besaß ich trotzdem Notizbücher. Ich schrieb stundenlang Kringel in diese Bücher. Ich spielte Schule und schreiben war mir das Liebste. Als …

Vom Warten

Ich hasse warten. Ich bin ein ungeduldiger Mensch, kein Perfektionist und Warten ist definitiv nicht meine Stärke. Und ich warte. Seit Wochen und Monaten. Ich warte auf meinen ersten Buchvertrag. Es ist alles besprochen, aber der Vertrag ist noch nicht da. Noch nicht unterschrieben und das macht mich nervös. Mehr als nervös. Habe ich doch mein Studium deswegen unterbrochen. Ich warte auf andere, verbindliche Buchzusagen. Auf Rechnungszahlungen, auf Einkommensrückzahlungen und auf wichtige Mails. Warten, warten, warten. Ich warte auf mehr Zeit, damit ich die Steuererklärung fertig machen kann, wir endlich unseren Flur oder das Schlafzimmer fertig machen können. Ich warte auf unseren Urlaub. Auf freie Zeit um endlich meine Bücher fertig lesen zu können. Ich warte auf Gesundheit meiner dicken Erkältung, damit ich endlich das Baby meiner Freundin in den Arm nehmen kann. Ich warte auf ein Logo, damit ein neues Projekt endlich starten kann. Warten, warten, warten. Dabei, und das predige ich mir selbst, hat jeder Tag seine eigenen Herausforderungen, seine eigene Schönheit und statt zu warten, könnte ich auch endlich mal Frida die …

Für mehr Leichtigkeit im Leben! (inkl. Verlosung arsEdition)

Anzeige Der Mann und ich haben in den letzten Tage eine britische Gärtnerserie geschaut auf Netflix. Mit Untertitel, denn das schöne britische Englisch verstehe auch ich manchmal nicht. In dieser Serie kommen Landschaftsarchitekten und Gartenbauer zu benachteiligten Familien, zu Familien mit Schicksalschlägen und verwandeln ihren trostlosen Garten in ein wahres Kunstwerk. Es ist ziemlich herzzereißend und ich kann sagen: Ich habe bei einer Gärtnerserie geheult. Aber, was auch ziemlich klar wird: Diese Gärtner schuften tagelang früh bis abend um diese Glücksoase herzustellen. Vom Geld mal ganz abgesehen. Ich bin der festen Überzeugung, dass Glück zu finden ist in all den vielen kleinen Dingen des Lebens und trotzdem brauchen wir manchmal Hilfen und kleine Anleitungen, um nach dem scheinbar verloren gegangenen Glücksgefühl zu suchen. Ich habe hier schon mal geschrieben, wie man wieder Freude im Leben finden kann.   arsEdition hat 4 wunderschöne Bücher und einen Aufsteller, die direkt zum Jahresanfang passen. Ich schenke jemanden von euch das Glücksjournal und passend dazu das kleine Buch “Das Leben ist JETZT – 30 Tage Glücks-Challenge”. Das Glücksjournal (siehe …

Finde Glück und trainiere dein Glücksempfinden

  Wünschst du dir auch glücklich zu sein, erfüllt und zufrieden? Die einen suchen Glück in materiellem Wohlstand, Autos, Designerzeug, Kleidung. Oder sie suchen es in einem schönen Körper. Manche suchen den perfekten Job mit netten Kollegen, einer guten Beförderung. Doch in Wahrheit brauchst du das alles nicht zum Glücklichsein. Glück hängt nicht von unseren äußeren Umständen ab. Ein Glücksempfinden ist unabhängig davon, ob wir arm oder reich sind, dick oder dünn, krank oder gesund. Glück liegt in dir. Im “Journal of Happiness” stehen ein paar tolle Punkte, die Psychologen und Wissenschaftler erforscht haben. Ein sehr empfehlenswertes Buch. Ein Leitfaden zur inneren Glücksfindung. Der größte Glücksfaktor sind mit 50% unsere Gene. Das Glückslevel ist genetisch veranlagt. Bei manchen ist das Glückslevel von Geburt an sehr hoch, ihnen fällt es leicht, glücklich zu sein. Andere widerum müssen viel mehr tun, um sich glücklich zu fühlen. Neben den Genen sind die äußeren Umstände ein weiterer Faktor. Dazu zählt Einkommen, Aussehen, Gesundheit, Liebe und noch viel mehr. Wir meinen oft, dass wir glücklich sein könnten, wenn wir nur …