people, stories, stuff to like...
Schreibe einen Kommentar

Weihnachten in Leipzig ist gerettet

Anzeige

 

Die Kinder stürmen ins Wohnzimmer, die Augen glänzen begeistert. Die Lichter am Weihnachtsbaum glitzern in den Weihnachtskugeln. Es duftet nach abgebrannten Räucherkerzen, Glühwein, Kerzenwachs, Zimt und Tannennadeln. Die neue Eisenbahn, das ferngesteuerte Auto oder das neue Kindertablet warten darauf, getestet und ausprobiert zu werden. Und dann kommt dieser schreckliche Moment. Dieser Moment meiner Kindheit, der sich eingebrannt hat:

“Mama, haben wir Batterien?”

(Stille)

“Mh… vielleicht im Holzschränkchen…schau mal nach.”

Ich laufe eine Treppe hoch, drehe den Schlüssel am so genannten “Holzschränkchen” einmal herum. Eine Lamellentür rattert nach unten. Ich öffne eine Schublade, dann noch eine und noch eine…nichts. Gähnende Leere.

“Mamaaaa, wir haben keine!”

Mein Papa läuft in den Flur, seufzt: “Ich fahre zur Tankstelle.” Heiligabend. Läuft bei uns.

Unser jährliches Problem.

Wir haben unendlich viel Puppen-Spielzeug zu Hause. Unsere Mädchen lieben es. Gerade Merlind ist eine richtige Puppenmama. Puppensachen werden gewaschen, gebügelt, die Puppe muss auf die (Puppen)Toilette und wird angezogen, ins Bett gelegt… doch was wirklich noch gefehlt hat, war ein Puppen Waschtisch. Ja, ihr lacht. Der Mann lacht nicht mehr. Wir haben glücklicherweise ein eigenes Kinderbad. Da stehen die ganzen Sachen und machen meine Kinder glücklich.

In meinem Haus gibt es kein altes Holzschränkchen mit knatternder Lamellentür. Es gibt einen schwarzen Rollschrank vom Möbelschweden. Darin sind Batterien. Viele. Der Mann sorgt gut vor. Aber es kommt nicht nur einmal vor, dass sie dann doch wieder alle sind. Nichts. Gähnende Leere. Und sind wir mal ehrlich: Neben all dem anderen Kram, den vielen to-dos an die wir alle denken müssen, ist es doch absolut menschlich, die Batterien zu vergessen!

Doch genauso wie beim Puppenbett, das eine eigene Nachtmelodie spielt, haben wir auch beim Waschtisch wieder das nicht enden wollende Prolemchen: Batterien! Wir nutzen sehr gern die Batterien von Duracell. Ich kann sicher sein, dass auf einen Schutz vor Batterieauslauf geachtet wird und sie lange halten. Dieses Jahr muss ich mir keine Sorgen machen um fehlende Batterien, denn:

Was haben wir für ein riesiges Glück in Leipzig:

Dieses Jahr kommt Duracell mit seiner Weihnachtsaktion nach Leipzig. Letztes Jahr durften sich die Berliner glücklich schätzen, dieses Jahr haben die Leipziger für unsere Stadt so fleißig abgestimmt, dass Leipzig als Sieger hervor gegangen ist. Ich muss mir also dieses Jahr gar keine Gedanken darüber machen, ob eventuell Oma und Opa oder auch wir, irgendwo Batterien vergessen haben und dann an den Feiertagen Panik ausbricht und Suchaktionen starten, die so fürchterlich nervig und unnötig sind.

IHR HABT KEINE BATTERIEN? KEINE PANIK! Ruft die Duracell XMAS Express Hotline an und der Duracell Hase rettet euch das Weihnachtsfest. Ja, richtig gehört. Ihr bekommt kostenfrei Batterien von Durcall und seinen Helfern. Was für ein Spaß. Die Feiertage sind gerettet.

Die Hotline wird am 24. Dezember freigeschaltet – hier lassen sich an Heiligabend und dem ersten Weihnachtsfeiertag Batterien ordern. Du gehörst zu den verzweifelten Eltern und hast keine Lust auf überteuerte Fahrten zur Tankstelle? Dann ruf die Hotline 0800 500 5566 am 24.12. von 14 – 20 Uhr und am 25.12. von 10 – 18 Uhr an. In der Zeit wird ausgeliefert:

  • 24.12.: 14-21 Uhr
  • 25.12: 10-19 Uhr

Ein Callcenter nimmt den Anruf entgegen und leitet ihn an den Duracell Hasen weiter. Weitere Infos und Teilnahmebedingungen gibt es unter  www.duracell.de/express

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.