Alle Artikel mit dem Schlagwort: Buchtipps

Gemütlich Wohnen: Novemberblues, neue Stühle und gute Lektüre

Im November möchte ich nichts anderes tun, als: Tee trinken, lesen, an unserem Esstisch basteln, Suppe essen und mich ins warme Bett kuscheln. Nachdem in den letzten Monaten 3 von 4 Stühlen zerbrochen sind, kamen wir erst vor 3 Wochen auf die Idee, diese endlich zurückzugeben und umzutauschen und uns neue Stühle zu kaufen. Ich habe euch ganz unten im Artikel unsere Einrichtung verlinkt, damit ihr schauen könnt, wenn ihr Interesse habt. Ich wollte schon IMMER unterschiedliche Stühle haben und habe mich endlich durchsetzen können. Sie passen wunderbar zusammen, weil sie im Eames-Chair-Look kommen und unsere graue Wand sich sehr gut dazu ergänzt. Da wir ein offenes Wohn-/Esszimmer haben, ist es uns wichtig, dass unsere Möbel spielerisch sind, nicht zu groß und wuchtig. Unsere Küche hat sehr viel Stauraum, alles, was wir brauchen, hat darin Platz gefunden. Dabei spielt die Kücheninsel eine sehr wichtige Rolle. In den offenen Fächern befindet sich Müsli, aber auch Servietten und Malzeug für die Kinder, wenn sie vor oder nach dem Essen noch warten müssen und schnell beschäftigt werden wollen. …

Leseglück – wenn Bücher dich glücklich machen

Anzeige Ein gutes Buch, ein Glas Wein und ein prasselndes Feuer im Kamin – so sieht mein perfekter Urlaubsabend im Herbst und Winter aus. An solchen Abenden, wenn tatsächlich alle Kinder schlafen, wenn es ruhig wird und wir keine To-dos mehr haben, keine Arbeit und es nichts mehr zu besprechen gibt, an eben diesen Abenden greift sogar der Mann meines Lebens zu einem Buch. Aller paar Seiten blicke ich auf und sage: “Ich muss dir das vorlesen!” Dann muss er unterbrechen und hört sich die Zeilen an, die mich in meinem Herzen berührt haben, die mich zum Nachdenken, Weinen oder Lachen bringen. Das ist echtes Leseglück und arsEdition möchte uns noch mehr davon schenken. 99 Bücher, die gute Laune machen Florian Valerius und Mareike Fallwickl haben sich  eben diese Bücherliebe zu Herzen genommen und mit ihrem Buch “Leseglück – 99 Bücher, die gute Laune machen” einen wunderbaren Überblick geschaffen: Von Kinderbüchern. entspannenden Büchern, über Romane bis hin zu  Büchern mit schwarzem Humor, schaffen sie einen wunderbaren Überblick. Sie geben Tipps, wie man bei Kindern Leselust …

Bücher für den Sommer

*enthält Werbelinks Sommerzeit ist Lesezeit. Bei uns auf jeden Fall. Im Urlaub bleiben Handys, Tablets und Fernseher aus und wir lesen. Endlich in Ruhe und nur das, worauf wir Lust haben. Abends gemeinsam mit Wein. Tagsüber mit den Kindern. Wir genießen das sehr. Dieses Jahr ist der Bücherstapel über die Wochen und Monate extrem gewachsen, so dass ich euch hier ein paar Highlights als Tipps mitgeben kann in eure persönliche Sommerzeit. Und damit wird hier auch ein paar Wochen eine Sommerpause einziehen. Ich brauche Luft für mein eigenes Buch, Luft für den Schulanfang und Luft für Entspannung, Ruhe und Durchatmen.   1.Überwunden Dieses Buch erzählt die dramatische Geschichte von Leonie Hoffmann. Es ist eine wahre Geschichte, die von häuslicher Gewalt, emotionaler und psychischer Drangsal und vielen Tränen erzählt. Gleichzeitig erzählt sie aber auch von Hoffnung und Lösung und gibt Tipps, wie man mit Betroffenen umgehen und helfen kann. Die Geschichte ist schwer verdaulich, gleichzeitig aber auch unheimlich wichtig. Denn jede vierte Frau wird in Deutschland einmal Opfer von häuslicher Gewalt. Durch alle Gesellschaftsschichten hindurch. Es …

Sommerlektüren Tipps für die ganze Familie

Werbung, da mitunter Buchrezension   Ferienzeit ist für mich immer Lesezeit. Unsere Alltagswochen sind so trubelig, dass ich es genieße, wenn ich einfach stundenlang lesen kann. Fernseher bleibt aus, Wlan auch… nur wir als Familie und Bücher. Hier sind ein paar schöne Lese-tipps (nicht nur) für die Sommerzeit. Pubertät in Sicht. Dieses Buch ist von den Autoren von “Und plötzlich sind sie 13 oder die Kunst, einen Kaktus zu umarmen”. Kinder in dieser Altersspanne bewegen sich zwischen der Geborgenheit der Kindheit und der verlockenden Erwachsenenwelt. Die Frage ist: Wie kann ich meine Kinder auf die Pubertät vorbereiten? Und wie können wir eine gesunde Beziehung bauen, welche die Stürme der Pubertät gut aushalten kann? Das Buch gibt Anregungen zur Redekultur, zur digitalen Welt, Freunden und Werten. Es gibt Ratschläge zu Gesprächen, die man als Eltern mit den Kindern führen sollte und Strategien um sich auf die nächsten Jahre einzustellen. Es gibt so viel, was man nicht muss. Dieses Buch ist ein erholsamer Anker für die Seele. Ich muss es niemandem Recht machen. “Ich muss nicht genügen. …