Reisen, Reisen mit Kind
Kommentare 1

Abelines Hof – mit Kindern in Dänemark

Abelines Hof ist ein Prachtexemplar. 1974 wurde er zu einem Museum umgebaut und unter Denkmalschutz gestellt. Er ist so möbliert, wie er zu Abelines Zeit ausgesehen hat. Das gesamte Interieur stammt von 1900-1950. Dadurch bekommt man einen Eindruck vom Leben und von den Verhältnissen auf einem westjütländischen Hof vom Beginn des 21. Jahrhunderts.

Wir sind verzückt. Erstaunt. Neugierig. Die Mädchen gucken in Schränke, begutachten die damalige Mode, entdecken alte  Bartpinsel und ein altes Telefon. Wir sitzen an einer alten Tafel mit dem guten Geschirr und sind die ganze Zeit darauf bedacht, dass Frida nichts anfasst. Außer den alten Puppenwagen, den darf sie schieben. Nur die Porzellanpuppe, die muss im Wagen bleiben.

Das Museum ist von neuster Technik durchzogen. Abeline und einer Dienstmagd kann man per Tablet Fragen stellen und sie werden von ihnen beantwortet. Das sind originelle Fragen nach Zukunft und Verdienst, die spannend und direkt beantwortet werden.

Die Geschichte

Abeline wird im Jahr 1904 mit 5 Kindern Witwe. 50 Jahre lang führt sie den Hof alleine mit Hilfe ihrer Kinder, bis sie 1957 im Alter von 87 jahren, verstarb. Sie nahm gestrandete Seeleute auf, später Sommergäste aus der Großstadt. Abeline verwaltete auch die Telefonzentrale von Haurvig. Sie saß mit Strickzeug und Kaffeekanne neben dem Telefon und die Menschen kamen zu ihr in die Westkammer, wo das Telefon stand, und telefonierten.

Der Hof ist ein echter westjütländischer Dünenhof. Über 20 Jahre hat es gedauert, bis er fertig war. 1854-1871 bauten sie daran. Er ist ein einzigartiges Exempel für diese Bauweise des 19. Jahrhunderts.

Wo gibt´s Kuchen?

Ehrfurchtsvoll gehen die Besucher durch die Räume. Privat scheint es. Nicht wie ein Museum, sondern eher wie ein zu Hause aus fernen Tagen, in das man reinschnuppern darf. Eine Ehre ist es. Überall hängen Fotos der damaligen Bewohner. Am hinteren Ende des Hofes, gibt es Kaffee und Kuchen. Für die Kinder Saft. Selbstgebackene dänische Kuchen zum Probieren und eine Kaffeeflatrate runden dieses einzigartige Erlebnis ab.

 

Eintritt:

50 DK für Erwachsene, Kinder frei

70 DK mit Kaffee und Kuchen, inklusive Eintritt

 

Adresse

Sdr. Klitvej 87

6960 Hvide Sande

 

Tipp:

Von März – Juni ist die Kaffeestube mittwochs und sonntags von 13.00-17.00 Uhr geöffnet
Im Juli und August
ist die Kaffeestube sonntags – freitags von 13.00-17.00 Uhr geöffnet, mittwochs Kuchenbuffet
Im Oktober
ist die Kaffeestube mittwochs und sonntags von  13.00-17.00 Uhr geöffnet, mittwochs Kuchenbuffet.

1 Kommentare

  1. Pingback: Westjütland in Dänemark bereisen mit Kindern- Mamalismus Reisen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.