DIY, Familienküche, Rezept
Schreibe einen Kommentar

Weihnachtsessen für Dummies

Anzeige

Eine Gans zubereiten?

Kann ich nicht.

Trotzdem esse ich mindestens einmal im Jahr Gans.

Dank dem Mann und unseren Müttern. Ja, der Mann kann eine Gans zubereiten, ihr habt richtig gelesen. Früher wurde ich sogar einmal im Jahr mit Freundinnen zusammen von ihm und seinen Kumpels bekocht. Leider haben wir jetzt einfach viel zu viele Kinder, so dass kein Platz mehr ist für alle. Am Tisch und im Backofen. Im Backofen für die Gans, selbstverständlich. Nicht, dass hier Missverständnisse aufkommen.

Nur wegen dem Mann weiß ich auch, dass Beifuß unbedingt wichtig ist, um eine Gans lecker im Backofen braten zu lassen. Ich weiß auch nur wegen ihm, dass es unheimlich lecker ist, eine rohe Kartoffel in den Kloßteig zu reiben, alles dann durch ein Küchentuch zu pressen, damit die Stärke rausläuft und erst dann die Klöße zu formen.

Euch geht es wie mir? Ihr habt keine richtige Ahnung vom Kochen, könnt nur Basics? Oder ihr habt einfach keine Lust, seid etwas faul oder euch fehlt einfach grundsätzlich komplett die Zeit? Vielleicht bist du auch krank, kannst nicht einkaufen gehen mit den Kindern oder hast keine richtige Idee, was du kochen könntest?

Dann habe ich eine Lösung für euch.

Der Konsum bietet ein Weihnachtspaket an. Für 12,45 Euro gibt es eine Gans (so groß wie auf dem Teller), Zwiebeln, ein ganzer Sack Orangen, 1 Glasflasche Orangensaft, tiefgefrorene Klöße, Rotkraut im Glas und Mondamin Soßenbinder. Das ist wirklich ein guter Deal! Für 4 Personen brauchst du 3 Gänse und 2 Packungen Klöße.

Hier ein paar Rezeptideen, um die fertige Gans, zu deiner Eigenen zu machen

1.Nimm die Gans unbedingt aus der Aluschale heraus, bevor du sie in den Backofen steckst.Es ist gesünder, sie in einer Auflaufform backen zu lassen. Dazu brauchst du 1-2 EL Sonnenblumenöl, die du vorher auf dem Boden der Auflaufform verteilst. Dann die Gans im Backofen nach Packungsbeilage braten.

Ich hatte wenig Erwartungen, aber sie war richtig lecker, die Kruste auch knusprig. Wer möchte, kann noch den oben genannten Beifuß dazu legen, dann bekommt sie noch mehr Aroma.

2. Der Rotkohl wird noch aromatischer und heimeliger, wenn du ein paar Apfelstückchen dazu gibst. Fülle 100ml Wasser in den Topf und lass alles zusammen heiß werden. Wer möchte, kann nochmal 2 EL Essig und 1 EL Zucker dazu geben. Unbedingt abschmecken.

3. Die Klöße aus der Tiefkühlpackung werden gekocht. Danach werden sie noch leckerer, wenn du sie in Scheiben schneidest und mit reichlich Butter in der Pfanne anbrätst.

4. Die Orangensoße nach dem Rezept vom Konsum, muss nicht unbedingt püriert werden. Sie verträgt außerdem noch etwas Salz und Pfeffer.

 

Unser Dessert war genauso simpel wie kinderfreundlich.

1 Mini-dickmann zerdrückt, dazu ein Mini Leckermäulchen und ein paar Mandarinenscheiben. Nach Belieben garnieren. Fertig. Lecker.

 

Alle Produkte für dein schönes Weihnachtsfest findest du hier. Der Einkauf wird direkt zu dir nach Hause geliefert und wenn du möchtest, bis in die Küche getragen und ausgepackt.

Guten Appetit ihr Lieben. Eine wunderschöne Adventszeit für euch!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.