Alle Artikel mit dem Schlagwort: Kinderzimmer

Kinderzimmer Roomtour – so leben wir

*enthält Werbung Lang hat es gedauert, aber die Arbeitsbereiche der Kinder sind größtenteils endlich fertig. Und wie ihr seht, sieht es absolut normal aus. Genau wie ein Kinderzimmer aussehen muss. Wir leben in keinem Museum und bei uns sieht es so aus, wie es bei euch auch aussehen kann. Ich finde nämlich nichts deprimierender, als wenn ich durch mein Instagram Feed scrolle und die Zimmer der Blogger sind nahezu perfekt. Doch es gibt auch andere Blogger, die nehmen euch mit in ihren ganz normalen Alltag. Und genau das möchte ich tun. Hier sind unsere ganz praktischen Kinderzimmer. Lele hat einen großen Schreibtisch, damit sie viel Ablagemöglichkeiten hat. Es war mir wichtig, ihren Schreibtisch in “Arbeits-” und “Spielbereich” zu trennen. Manchmal klappt das, manchmal auch nicht. Damit mehr Platz auf dem Tisch bleibt, haben wir alles an die Wand gehängt. Dort seht ihr die Magnettafelwand und mein uraltes Schmuckregal von Ikea, das ich mit Farben von Annie Sloan einfach umlackiert habe. Außerdem hängt noch der tolle Korb von rice und das süße Häuschen von H&M home …

Lesespaß für unsere Kinder

*Anzeige   Ich bin absolut Buchverrückt. Ich könnte mich in Bücherläden und Bibliotheken verlieren und würde am liebsten jedes 3. Buch kaufen. Unsere Bücherschränke quillen über. Glücklicherweise weiß der Herzensmann Bücher auch zu schätzen und mag es, dass wir sie überall stehen haben. Demzufolge war es völlig klar, dass ich mir wünsche, dass auch meine Kinder diese wundervolle Erfahrung machen, wie es sich anfühlt, in ferne Welten zu tauchen, fremde Geschichten zu entdecken und die Zeit hinter einem Buch völlig zu vergessen. In unserer alten Wohnung hatten wir zu wenig Platz für all die Bücher und dadurch sind so viele “untergegangen” und gerade Lele, unser großes Schulmädchen, hat nicht richtig ins Lesefieber gefunden. Sehr zu meinem Leidwesen. Und nun sind wir seit knapp 2 Wochen im neuen Haus und die Kinder haben ihre Zimmer schon lieb gewonnen und sind stundenlang darin verschwunden. Bisher haben sie sich eins geteilt, jetzt haben sie getrennte Zimmer und…genießen es. Wir haben im Flur Bücherschränke aufgestellt und ich habe mir die Zeit genommen und die Bücher sortiert nach Alter und …

Entschleunigung statt Perfektion. Kinder brauchen Zeit. Wie schaffen wir das?

  *Anzeige Es ist Adventszeit und dieses Jahr steht ganz bewusst Entschleunigung auf unserem Fahrplan. Es ist nicht so, als wären unsere to-do Listen nicht voll. Wir stemmen viel auf einmal. Umso wichtiger ist es, dass wir Zeit haben zum Nichtstun und zum Erholen. Zeit, zum Vertrödeln. Zeit, um gesund gemeinsam zu essen. Zeit, um zu spielen. Zeit, um die vielen kleinen Adventsmomente auszukosten und zu genießen. Bewusst Abstriche und weniger machen. Bewusst nicht perfekt sein, sondern lieber ausruhen. Kinder brauchen Zeit um zu spielen. Hier habe ich schon mal darüber geschrieben, wie wichtig es ist, genügend Freiräume für unsere Kinder zu schaffen. Jedes Kind ist unterschiedlich belastbar. Manche brauchen 4x pro Woche Sport oder Spielplätze um zu toben, andere brauchen ihr Zimmer, ein Hörspiel und ein gutes Buch. Jedes Kind braucht unterschiedliche Förderung und hat unterschiedliche Begabungen. Unsere Kleine liebt es, zu puzzlen. Die Große schaut Puzzle nicht mal an. Dafür könnte sie den ganzen Tag basteln und Handarbeiten machen. Und ich versuche Beiden, zeitliche Freiräume zu schaffen, damit sie das ausleben können. Oftmals …