Gemütlich wohnen, Sweet home
Schreibe einen Kommentar

Gemütlich wohnen: Endlich wieder Schneeglöckchen!

Hurra, hurra, der Januar ist ENDLICH vorbei! Er hat sich dieses Jahr unendlich lang angefühlt.

Ich liebe Schneeglöckchen. Vor allem deshalb, weil sie ankündigen, dass der Winter sich dem Ende neigt. Sie geben etwas Farbe in das Grau des Winters und versprühen den Wunsch, das Sehnen und Ausstrecken  nach den ersten Frühlingsknospen, Vogelzwitschern und Sonnenstrahlen.

Nein, bei uns im Garten wachsen noch keine Schneeglöckchen und wenn, darf man sie gar nicht so einfach aus der Erde reißen, sie stehen nämlich unter Naturschutz. Man darf sie anschauen, vielleicht auch mal eine mitnehmen und zu Hause in die Vase stellen. Wer noch mehr Schneeglöckchen möchte, und wer, so wie ich, den nahenden Frühling etwas vorantreiben möchte, der kann sich Schneeglöckchen im örtlichen Blumenladen kaufen.

Hier kommen 3 schöne Dekoideen:

 

1. Schneeglöckchen im Glas

 

Super simpel, aber so schön und effektiv. Ein schöner Blumentopf und ein Glas, entweder von einer Kuchenform oder, bei uns, von Ikea. Macht viel her, ist ganz schnell gemacht.

 

2. Schneeglöckchen am Rodelschlitten

 

Vielleicht hilft es, den Schlitten mutig vor die Tür zu stellen. Vielleicht kommt dann tatsächlich doch etwas kühle Luft und Schnee zu uns. Aber auch wenn nicht, ist der Rodelschlitten damit gut genutzt. Noch schöner ist es, wenn ihr einen größeren Schlitten habt und dann noch mehr Töpfe daran hängen könnt.

 

3. Schneeglöckchen mit Kätzschenweide

 

Ihr braucht dafür einen schönen Blumentopf für draußen. Vielleicht findet ihr auch einen aus Holz. Dazu ein paar Stängel Kätzchenweide, die ihr um den Korb drum herum legt. Entweder flechten, wie hier, oder mit Draht festbinden.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.