Basteleien, Sweet home
Schreibe einen Kommentar

Sweet home: Unser Spielhaus im Schweden-Stil

Werbung

Unser Baumhaus brauchte dieses Jahr dringend ein Make-Over. Es wird so intensiv bespielt, dass es sehr abgeliebt war. Jeder Euro und jede Zeit, die wir in dieses Spielhaus gesteckt haben, war es absolut wert. Ich hatte Sorge, dass es ungenutzt bleiben würde, aber sie spielen seit 4 Jahren täglich damit.

Vorab: Wenn euch interessiert, welches Stelzenhaus es ist und wie es gebaut wird, dann schaut in diesen Artikel hinein. Außerdem verlinke ich euch alle Produkte unterhalb des Artikels. Hier findet ihr außerdem die erste Version der Verschönerung vor 3 Jahren und den Pinterest Link zu unserem und auch anderen Stelzenhäusern.

Das Make-Over

Ich habe für mein Make-Over dieses Mal Sprühfarben von Rustoleum benutzt. Dadurch ging es viel schneller und einfacher. Die rote Farbe habe ich einfach aufgesprüht und anschließend mit Außenklarlack fixiert. Vorher habe ich die alte Farbe abgeschliffen. Das musste sein, da ich vorher schon Lack drauf hatte. Wenn es unbehandeltes Holz ist, kann man einfach lossprühen beziehungsweise streichen. Für die weiße Farbe am Zaun habe ich den  Gartenmöbellack von Rustoleum verwendet. Ich habe ihn direkt auf die abgenutzte Farbe aufgetragen. Der Gartenmöbellack ist wasserfest und leicht abwischbar. Ich brauchte auch nur eine Schicht zu streichen.

Auf den Boden haben wir eine Bodenplatte aus Holz gelegt. Diese haben wir einfach im Baumarkt zurecht schneiden lassen. Dadurch ist das Haus gemütlicher. Ursprünglich wollten wir noch Strom hinlegen, haben uns aber nun erstmal für eine einfache Lichterkette mit Batterie entschieden.

Die Deko

Das kleine Schränkchen ist ein alter Nachtschrank, der jahrelang in der Garage auf ein zweites Leben gehofft hatte. Ich habe ihn nicht angesprüht, sondern mit Kreidefarbe in der Farbe Ziegelrot gestrichen. Der Stuhl daneben ist bestimmt schon 20 Jahre alt. Ich habe ihn mit Rosé goldener Lackfarbe gemischt mit weiß-gold angesprüht. So passt er etwas besser in das neue Häuschen.

Nachdem in den vergangenen Jahren alle Blumen immer wieder vertrocknet sind, habe ich mich dazu entschlossen, Kunstpflanzen in die Blumenkästen zu setzen. Das macht weniger Arbeit und sieht dadurch immer gut aus.

Gartenmöbellack: Rust-Oleum

Sprühfarbe Painter´s Touch: Rust-Oleum

Kreidefarbe: Rust-Oleum

Spraylacke: Rust-Oleum

Dekokranz: Depot

Blumentöpfe: Sostrene Grene

Plakate: Sostrene Grene

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.