DIY, Familienküche, Rezept
Schreibe einen Kommentar

DIY Rezept Haferflockenbrot (für den Brotbackautomat)

ENDLICH!! Endlich habe ich es geschafft, diese Worte zu tippen und euch von unserem Brotbackautomaten vorzuschwärmen. Und eigentlich habe ich mir dieses Jahr vorgenommen, ganz viel Brot selbst zu backen und euch verschiedene Rezepte zu zeigen. Denn eins steht fest: Selbstgebackenes Brot ist gesünder und günstiger. Viel weniger Zucker bis gar kein Zucker, das Mehl kann nach Belieben gewählt werden und eigentlich ist es auch gar keine Arbeit, denn der Brotbackautomat macht ja alles alleine.

Kennt ihr Brotbackautomaten? Da hat man immer ein Loch im Brot. Deshalb hatten wir so etwas auch jahrelang nicht zu Hause. Doch dann habe ich angefangen zu recherchieren und es gibt genau 2 Backautomaten, deren Knethaken nach dem Kneten sich selbstständig einklappen, so dass kein Loch im Brot entsteht.

Wir haben den Brotbackautomaten von Morphy Richards. (Werbelink) Er kann gefühlt alles. Ich probiere mich langsam durch alle Funktionen hindurch. Den Hefeteig finde ich super, die vielen verschiedenen Einstellungen (wie knusprig das Brot sein soll, wie groß -bis 900g sind möglich, wann es fertig sein soll – man kann vorbacken und dann bleibt es in einer Art Wärmehaltung, bis man morgens aufsteht und es anschneidet), man kann Marmelade und Kuchen machen, es gibt einen extra Einschub für Rosinen oder Nüsse und allerlei Schnickschnack. Er ist teurer als andere Backautomaten, hat dafür aber 19 Programme und diesen einklappbaren Knethaken, der den Preis tatsächlich rechtfertigt. Wer will schon permanent ein Brot mit Loch essen? Gerade ist der Morphy Richards neu reingekommen auf amazon, daher hier nochmal der alte Link, wo man sich auch in alle Bewertungen und Details einlesen kann.

Das Haferflockenbrot

Eines unserer liebsten Brote ist das Haferflockenbrot. Ihr braucht dafür folgende Zutaten, die ihr genau in dieser Reihenfolge in den Brotbackautomaten gebt. Das Mehl könnt ihr nach Belieben variieren.

250 ml Wasser, kochendes
100 g Haferflocken, weiche
100 ml Wasser
1 EL Essig
1 EL Honig
370 g Weizenmehl, Typ 550
30 g Roggenmehl, Typ 1150
1 TL Salz
7 g Trockenhefe (entspricht normalerweise einem Beutel

Zubereitung:

Zu Beginn, die Haferflocken mit dem kochenden Wasser übergießen und 20 Minuten stehen lassen.

Dann Wasser, Essig und Honig in die Backform geben. Danach die eingeweichten Haferflocken, das Mehl, das Salz und die Trockenhefe hinzufügen. Die Backform in den Brotbackautomaten einsetzen und Programm “normal” (Zubereitungszeit ca. 3 Stunden) wählen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.