Alle Artikel in: Allgemein

Mein geliebtes Sachsen

Mein geliebtes Sachsen,   ich verstehe es nicht. WARUM? Warum wählt ihr eine Partei, die Parolen von Nazis und Goebbels brüllt? Warum versteht ihr nicht, dass diese Partei, so gut es damals von den ehemaligen Parteichefs Petry und Lucke gemeint war, inzwischen NPD  und Nazi unterwandert ist? Warum verschließt ihr die Augen vor den Geschichten von Menschen in den kleinen sächsischen Städten, die sich gegen Nazis äußern und dann von AFD Wählern bedroht, gedemütigt, gemobbt werden bis es so bedrohlich wird, dass sie sich unter Polizeischutz stellen müssen? WARUM? Helft mir, es zu verstehen! Wir leben in einer Demokratie und jeder darf wählen, wen er möchte. Ich akzeptiere das, in diesem Fall auch schmerzhaft, aber ich möchte es verstehen. Ihr wisst, dass die AFD möchte, dass Deutschland aus Europa austritt und die EU sich auflöst? Ihr habt gesehen, was das für England bedeutet und was das wirtschaftlich für euch und eure Familien bedeutet? Und dass ihr dann nicht mehr einfach nach Schweden und Tschechien fahren könnt, eure Kinder da studieren können und ihr mit dem …

Was geht am Wochenende in Leipzig? 22.-24.09.

Ihr Lieben, ein schönes, sonniges Wochenende scheint uns vor der Tür zu stehen. Ich werde mich erstmal erholen und vielleicht ein bisschen lackieren und vielleicht meinem Mann beim Volleyball zuschauen und vielleicht…mh. Mal schauen. Habt auf jeden Fall ein paar wunderschöne Tage! In Leipzig finden zwei wirklich nette Sachen statt am Wochenende. 1. Hofflohmarkt am 24.09.  Am kommenden Sonntag laden über 40 Höfe zum Stöbern ein. An diesem Wochenende nehmen in ganz Deutschland knapp 450 Höfe an privat organisierten Hofflohmärkten teil. Einer der Größten findet dabei mit rund 40 teilnehmenden Höfen in Leipzig statt. Von 11:00 bis 16:00 Uhr können in den Nachbarschaften Leutzsch und Altlindenau kleine Schätze erstanden und bei Kuchen und Bratwurst neue Kontakte geknüpft werden. Hofflohmärkte helfen nicht nur dabei, neue Besitzer für ungebrauchte Dinge zu finden. Sie sind ein schöner Anlass, um Nachbarschaften zu entdecken und Anwohner zusammen zu bringen. Dabei werden die Hofflohmärkte von den Nachbarn selbst initiiert und organisiert. Unterstützung finden sie auf nebenan.de, dem größten sozialen Netzwerk für Nachbarn in Deutschland. Dort können Hofflohmärkte angemeldet und Mitstreiter gesucht …

Woche 10 von 56 Wochen

  Tag 66: Hab heute einen ganz wunderbaren Blogpost gefunden: http://www.fashionfika.com/french-fair/ Stylisch und modern und fair trade? Geht doch! Besonders toll sind die Sonnenbrillen von http://www.woodzee.com/company Werde mir das merken falls meine diesen Sommer nicht überleben sollte.   Tag 67: Bin heute, wegen zwei Blasen an den Füßen, zu TK Maxx rein und habe mir da Turnschuhe gekauft. Bequem. Stylisch. Und ein Schnäppchen. Und ja, schon wieder nicht fair. Da muss und will ich dringend an mir arbeiten. Dabei gibt es tolle fair Trade Turnschuhe bei ethletics. Dafür habe ich ein neues fair-outfit online entdeckt. Die Lösung dieser Dame ist Vintage. http://jaeckleundhoesle.de/fair-fashion-meets-vintag/   Tag 68: Heute war in Leipzig eine Greenpeace Veranstaltung…Kleidertausch statt Fast Fashion. Ja, ich habe früher auch fast fashion konsumiert. Und schäme mich dafür. Ich bringe meinen Kindern bei, dass wir bei bestimmten Läden bewusst nicht kaufen. Ich denke, in diesem Konsumreichtum ist es an der Zeit, kürzer zu treten, bewusster zu kaufen. Weniger ist mehr. Ich habe wirklich diese 68 Tage gebraucht um an diesen Punkt zu kommen, um zu verstehen …