Reisen, Reisen mit Kind
Kommentare 1

Norderney – mit Kindern entdecken

Norderney, liebevoll auch „Nördernee“ genannt ist eine der deutschen Nordseeinseln. Tatsächlich, mit 6000 Einwohnern sogar die Zweitgrößte. Ostfriesland ist wirklich wunderschön.

Wir haben die Insel für euch erkundet und zeigen euch hier einige der Highlights und Tipps für euern Familienurlaub.

 

Cafés für Familien

Die Insel ist insgesamt sehr familienfreundlich. Kinder sind überall willkommen. Nicht überall aber können Eltern entspannt sitzen und Kinder herum laufen. Hier müssen Eltern selbst entscheiden, inwiefern der eigene Nachwuchs Sitzfleisch hat. Direkte Familiencafés habe ich nämlich hier nicht auf Lager. Dafür aber wunderschöne Spielplätze.

Hier ein paar wunderschöne Tipps für einen Café Besuch

-die Meierei

Legendär und hochgepriesen.

-die weisse Düne

Leckeres Frieseneis inmitten von Dünen. Die weisse Düne ist “Strandrestaurant, Feinschmeckerlokal und Kaminbar am Meer”. Ein ungewöhnlicher und unvergleichlicher Ort.

-die Milchbar

Hier, mitten am Meer legen auch weltberühmte DJS auf. Ibiza Feeling an der Nordsee. Tagsüber lagern hier Familien, Hipster und Yuppies und trinken Wein, Cocktails oder einfach nur Limo. Überall im und vor dem Café lassen die Menschen diese Stimmung auf sich wirken. Tolles Essen gibt es auch. Nur wichtig: Keine Kartenzahlung!

-das Teecafé in der alten Mühle

Ganz typisch für ostfriesische Landschaften sind Windmühlen. Und in einer davon gibt es eine zuckersüße Teestube. Ostfriesland zu Uhrzeiten hautnah erlebbar.

-die Oase

Dieses Jahr gibt es hier eine Neueröffnung, die mit Sicherheit richtig gut sein wird. Tolles Ausflugsziel. Direkt am FKK Strand und auf der Karte unter “Oase” zu finden

-das BITTERSÜß

Diese kleine Chocolaterie liegt ganz versteckt und klein in der Innenstadt. Hier sollte man tatsächlich nur Platz nehmen mit Kindern, die nicht mehr das ganze tolle Schokoladenregal ausräumen wollen. Besonders empfehlenswert sind hier die ostfriesischen Waffeln mit hausgemachtem Bohntjesopp. Die Rösterei ist 2018 ausgezeichnet worden als eine der Besten in Deutschland.

Noch mehr tolle Café´s:

 

Strandkorbvermietung:

Alles über Strandkörbe findet ihr hier. Es lohnt sich, sie vorab online zu bestellen, wenn ihr in der Hauptsaison unterwegs seid. Nach Ostern wäre dies nicht nötig gewesen.

Das Thalassobad

Das Thalassobad ist perfekt für die kalte Nordsee, denn es zaubert echtes Meerfeeling für seine Besucher. Das Salzwasser und der Wellengang aller 30 Minuten, die so genannte “Wattwurmrutsche”, die vielen kleinen Höhlen, die zum Entdecken und Spielen einladen und schließlich auch die Dünen Oase mit Strandkörben, Sitzsesseln und Schilfgras runden die Nordsee Erlebniswelt ab.

Wer das Babybecken sucht, wird auf der zweiten Ebene fündig. Eine Erdsauna mit 55 Grad für die ganze Familie befindet sich außerhalb. Im Sommer kann man auf dem angrenzenden wunderbaren Spielplatz auch ganz wunderbar spielen.

Der Leuchtturm

Fährt man aus der Stadt heraus, landet man in der Region Oostland und in den Dünen. Ganz plötzlich merkt man: Ich bin an der Nordsee. Und dann, 5 Minuten später, steht da dieser wunderschöne Leuchtturm. Im französischen Stil, habe ich mir sagen lassen, deshalb drehen sich die Lichter andersherum. Am Abend kann man sich darunter stellen und fühlt sich wie unter einem Zirkusdach. Tagsüber zwischen 14-16 Uhr kann man die 253 Stufen erklimmen. Oben sichert ein Gitter das Herausfallen und man bekommt eine unglaubliche Sicht über die Insel.

Es gibt auch noch andere Aussichtspunkte, aber dieser ist sehr besonders.

Reiten:

An der Nordsee entlang reiten, davon träumt jedes Kind. Der Reiterhof Junkmann macht das möglich.

Bitte zu den Öffnungszeiten direkt am Hof vorbei kommen. Telefonische Reservierungen sind nicht möglich.

 

Fahrräder ausleihen

Um die Insel zu erkunden, lohnt es sich, Fahrräder auszuleihen. Überall in der Innenstadt ist das möglich. Die Preise schwanken je nach Fahrrad zwischen 7-25€ am Tag.

Hier drei der möglichen Ausleihstationen. Es ist wichtig, am Tag vorher anzurufen oder vorbei zu gehen. Oft sind alle Fahrräder schon ausgeliehen oder die Shops können Auskunft geben, wann das gewünschte Fahrrad wieder vorrätig ist. Und dann, gleich reservieren. Gerade die Lastenräder sind sehr beliebt.

Nordsee ebikes

Insel-bike

Rad Toni

Inseltouren

Ihr möchtet gern ganz bequem die Insel erkunden? Dann fahrt eine Runde mit

Bömmels Bimmelbahn oder

mit den Bussen der “Insel Rundfahrt”

Beide Möglichkeiten sind überdacht. Die Bimmelbahn hält 30 Minuten an der “Oase”, dem östlichsten Punkt der Insel. Danach geht es weiter. Mit dem Bus gibt es die Möglichkeit an jeder Haltestelle auszusteigen. Allerdings wartet der Bus nicht, sondern fährt direkt weiter und man muss eine Stunde auf den nächsten Bus warten. Bei Wind und Regen kann das eine ungemütliche Angelegenheit sein. Die Fahrzeiten findet ihr online.

 

 

Watt wanderungen

An der Nordsee MUSS man eigentlich unbedingt mal im Watt herum gelaufen sein. Norderney bietet hierfür extra Kindertouren in verschiedenen Alterskategorien an. Denn, ihr solltet auf gar keinen Fall alleine ins Watt gehen. Die Möglichkeit von Nebel ist groß und dann verirrt man sich.

Möchtet ihr also eine Watt-tour erleben, dann reserviert euch einen Termin noch VOR Reisebeginn. Es ist sehr schnell ausgebucht. Organisiert wird das von den “Watt-Welten”

Hier befindet sich auch ein interaktives Museum für Kinder.

Die Strände

Norderney hat wunderschöne Strände. Der östlichste Punkt der Insel, an den man fahren kann, ist die so genannte “Oase”. Hier wird gerade ein schönes Restaurant renoviert. Der Sand an diesem Strand ist ganz weich. Früher gab es hier nur FKK, jetzt ist auf der rechen Seite der Textil- und links der FKK Bereich. Von diesem Strand aus kann man noch 6km an der Küste entlang laufen, bis man tatsächlich das Ende der Insel erreicht hat.

Außerdem sollte man unbedingt zum Weststrand fahren und das Kap besuchen.

 

Spielplätze

 

Trampolin Spielplatz

Am Weststrand kann man auf Trampolinen hüpfen und das Piratenschiff entern. Ein Traum von Spielplatz direkt am Meer.

 

Kap Hoorn

Dieser wunderbare Indoor Spielplatz ist DIE Schlechtwettervariante schlechthin. Aber auch bei Sonne ist dieser Spielpark der absolute Renner. (Die Außenanlage ist mindestens genauso cool wie der Innenbereich) So oder so: Klettern und matschen und dabei im Nordseesand herumlaufen und Muscheln finden ist einfach fantastisch.

 

Spielhaus

Das große kunterbunt ausgestattete Spielhaus ist ein echtes Highlight. Kinder zwischen 3-11 Jahren werden hier, am Weststrand fachkundig betreut.

Preise: halber Tag 5,- €, ermäßigt 2,50 €.

Insgesamt gibt es acht Spielplätze auf der Insel. Neben den genannten findet ihr noch welche an der „Weißen Düne“, am Kap, an der Segelschule, am Alten Horst, Up Süderdün, und am Nordstrand.

 

1 Kommentare

  1. Pingback: Norderney - Urlaub für die ganze Familie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.