Familie, Gewinnspiel, Schwangerschaft
Kommentare 18

Komfort in der Schwangerschaft mit reer Mommyline (sponsored) plus Gewinnspiel

Anzeige

 

 

Frida ist nun schon fast 10 Monate alt (jaaaa, so schnell geht die Zeit um!) und eine weitere Schwangerschaft ist nicht in Sichtweite. ABER du bist vielleicht schwanger (oder auch nicht, denn die nun folgenden Must Haves und das Gewinnspiel von Reer sind auch für Nichtschwangere Mütter einfach MEGA!), und dann solltest du jetzt ganz genau lesen.

Reer habe ich in meiner Schwangerschaft das erste Mal gefunden und habe auch schon Produkte zu Hause. Nun gibt es aber eine eigene MommyLine, speziell entwickelt für die Bedürfnisse von Müttern. Und das sind ehrlich mega Must-Haves, die eine Schwangere Frau wirklich braucht und die ihr helfen, die Schwangerschaft mit ein bisschen Komfort besser genießen zu können.

Stützstrümpfe.

Hätte ich mal gewusst, dass es die gibt. Also, die von Reer. Ich hatte bei Frida Wassereinlagerungen, aber nicht so schlimm, dass ich nicht mehr laufen konnte. Ich bin also zum Frauenarzt und habe mir orthopädische Stützstrümpfe geholt, die ich genau 2x getragen habe. Es war Sommer und heiß und die Wassereinlagerungen waren hässlich nicht so hübsch, aber schmerzten nicht. Da ich aber Sorgen hatte, dass es schlimmer werden könnte, besorgte ich mir vorsichtshalber die Stützstrümpfe. Dabei wären die wirklich stylischen Kniestrümpfe definitiv die bessere Wahl gewesen. Die hätte ich einfach abends drüber ziehen können und gut wäre es gewesen.

Es gibt sie in Baumwolle mit Lycra Anteil, wie ich sie hier trage und in Nylon. Mega gut ist, dass ich sie einfach hochziehen kann und keine Hilfe brauche oder ewig ziehen muss, wie bei orthopädischen Stützstrümpfen. Wer also keine orthopädische Hilfe braucht, dem sei hiermit gut geholfen. Die Strümpfe bieten eine angenehme Unterstützung im Alltag.

Ein Autoschild.

Theoretisch braucht man das nicht. Praktisch ist es ein lustiges Gadget. Und wer kennt das nicht als hochschwangere Frau. Wenn man sich mit dem riesigen Bauch hinters Lenkrad quetscht und dann noch versucht rückwärts einzuparken, geschweige denn nach hinten zu schauen. Das Schild sorgt für Aufmerksamkeit und damit auch für mehr Rücksicht.

Ein Stilllicht.

Definitiv ein Must-have in der Stillzeit. Man möchte, dass das Baby Nacht- und Tagzeiten kennen lernt und gleichzeitig möchte man selbst nicht in der Nacht bei Deckenbeleuchtung wach werden, aufstehen, wickeln und stillen oder die Flasche geben. Das ist alles andere als schön und stört auch den mütterlichen Biorythmus. Man braucht also definitiv ein Licht. Für dieses Licht von Reer spricht, dass es klein und handlich und trotzdem hell genug ist. Man kann es überall anknipsen und auch mit in den Urlaub nehmen. Das Licht ist in 2 Stufen regelbar und zaubert eine sehr angenehme, warme Athmosphäre.

Eine Einweg-Toilettenauflage.

Jeder kennt das: Öffentliche Toiletten sind selbst wenn sie sauber sind, alles andere als schön. Als Frau vermeidet man es, sich hinzusetzen oder legt in feinstsäuberlicher Kleinarbeit, Toilettenpapier auf den Rand um sich dann nur höchst vorsichtig auf die Toilettenbrille niederzulassen. Schwanger kann man das vergessen. Im Stehen ist es nicht mehr möglich, außer man hat tolle Beinmuskeln. Aber, großes Problem: Als Schwangere muss man öfter auf die Toilette als andere. Hier ist also eine wunderbare, hygienische Lösung.

Ein Massagegerät mit Wärmefunktion.

Und jetzt kommt das Beste, denn das Beste kommt bekanntlich zum Schluss. Ich verlose euch ein Massagegerät im Wert von knapp 70€!

Ich habe diese Art von Massagegeräten vor 2 Jahren auf einer Beautymesse schon mal getestet und fand sie damals schon super. Es funktioniert nämlich wirklich. Eingebaut sind Kugeln, die sich drehen und damit wie 2 Hände kneten und massieren. Damit alles gut durchblutet wird, ist eine Infrarotheizung eingebaut, die man bei Bedarf auch abstellen kann. Angelehnt ist diese Art der Druckmassage an die japanische Körpertherapie “Shiatsu”, die auch tiefer liegende Verspannungen lösen soll. Auch kann man die Geschwindigkeit der Massage einstellen und die Drehrichtung der Kugeln. Man nimmt die Schlaufen in die Hand und kann das Gerät dann den Rücken hinunter wandern lassen oder auch die Füße massieren lassen. Das Gerät schaltet sich automatisch nach 15min ab. Das ist echte Erholung für zu Hause. Und das Gute ist: Das kann man auch nach der Schwangerschaft gut gebrauchen. Gerade in der Stillzeit oder in der Zeit danach, in der man das Kleinkind noch stundenlang auf einer Hüfte trägt, ist so eine tägliche Entspannung durchaus sinnvoll. Wichtig zu beachten ist, dass man in der Schwangerschaft selbst nur den Nacken und Schulterbereich massiert und den Lendenbereich auslässt. Das könnte zu frühe Wehen auslösen. Eine genaue Anleitung findet man aber auch in der Gebrauchsanweisung.

Wenn ihr dieses Wahnsinngerät gewinnen wollt, dann habt ihr Zeit bis zum 11.5.2018 20Uhr um hier, bei Facebook oder Instagram einen Kommentar zu hinterlassen, ob ihr gerade schwanger seid oder wie alt eure Kinder sind.

Aktualisiert: Gewonnen hat Heike Scardia! Herzlichen Glückwunsch! Ich melde mich per Mail bei dir.

Ansonsten gelten folgende Teilnahmebedingungen:

    • jede Teilnahme ist kostenfrei und steht nicht in Verbindung zu Facebook oder Instagram
    • teilnahmeberechtigt ist jeder, der seinen Wohnsitz in Deutschland hat und über 18 Jahre alt ist
    • eine Barauszahlung des Gewinns und ein Umtausch sind ausgeschlossen
    • die Ermittlung der Gewinner erfolgt durch Zufallslos
    • bei Gewinn wird der Name der jeweiligen Person öffentlich genannt und aufgeschrieben. Gleichzeitig wird sie von mir per Mail benachrichtigt
    • der Gewinner hat 48h Zeit, um sich bei mir zu melden. Danach entfällt der Gewinn und wird neu verlost
    • der Gewinn wird direkt von Reer an den Gewinner versandt
    • ich als Veranstalter behalte mir ausdrücklich vor, das Gewinnspiel jederzeit zu ändern oder anzupassen
    • der Rechtsweg ist ausgeschlossen
    • ich als Veranstalter hafte in keiner Form für mittelbare oder unmittelbare Schäden, die sich aus der Teilnahme an der Aktion ergeben.
    • Hinweis: der Erwerb von Produkten und Dienstleistungen beeinträchtigen den Ausgang des Gewinnspiels nicht
    • Hinweis: die Preise dürfen nicht getauscht oder übertragen werden

 

Reer hat auch noch mehr Produkte in seiner eigens entwickelten Mommy Line. Ihr könnt euch gern umschauen.

18 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.