Reisen, Reisen mit Kind
Schreibe einen Kommentar

4 Orte, die man mit Kindern in Stockholm gesehen haben muss

 

Pressereise

Wir haben Stockholm mit unseren drei Mädchen besucht. Sie sind im Alter von 3 bis 11 Jahren. Vorab sei gesagt: Stockholm, allgemein Schweden, ist unheimlich kinderfreundlich. Sie toppen sogar alles was man sich nur vorstellen kann und schaffen wunderschönste Kinderwelten. Stockholm ist teuer, vor allem was Essen betrifft. Wir haben daher ein paar Tipps für euch unten aufgelistet, um halbwegs günstig durch die Tage zu kommen. Wir lieben Stockholm. Es ist ein unvergessliches Lebensgefühl, was diese Stadt ausstrahlt.

Wir haben im Scandic Park Hotel übernachtet. Direkt gegenüber von Humlegarden gelegen, im noblen, vor allem zentral gelegenen Stadtteil Östermalm gelegen, war vor allem die Lage direkt in der Nähe von einem riesigen Spielplatz perfekt. Die Scandic Hotels sind sehr kinderfreundlich. Ein sehr schönes und reichhaltiges Frühstück ist hier inklusive.

 

1.Junibacken

Dieses Museum möchte die Lust auf Kinderbücher wecken. Gemeinsam tauchen Familien in bekannte schwedische Geschichten ein und können in den Kulissen von Pippi Langstrumpf, Pettersson&Findus, Willi Wilberg, Mama Muh und so weiter spielen. Der so genannte „Story train“ entführt in Astrid Lindgrens Geschichten, und zwar auf solch wunderbare, magische Weise, dass wir alle unfassbar fasziniert waren.

Einmal in Thommy und Annika´s Haus am Teekränzchen teilnehmen, selbst mal „das stärkste Mädchen der Welt sein“ und den kleinen Onkel hochheben, Pfefferkuchen ausstechen und nach Taka Tuka Land segeln.

Junibacken ist vor allem für kleine Kinder perfekt geeignet. Aber auch unsere 11jährige hat sich sehr wohl gefühlt.

Wenn ihr da seid, dann sucht mal den geheimen Eingang um den Schmuckladen heimlich auszurauben.

Nach Djurgarden kommt man mit dem Bus 65,67 oder Tram 7

Mit dem Boot geht es mit Nummer 80 Richtung Ropsen (nicht nach Nacka Strand)

Weitere Infos: hier

2.Skansen und Gröna Lund

 

Das „älteste Freilichtmuseum“ der Welt entpuppt sich nicht nur als Museum, sondern auch als Zoo und Erlebniswelt. Es gibt unfassbar viel zu entdecken, einen ganzen Tag kann man hier verbringen. Der Zoo beherbergt die ganzen nordischen Tiere wie Elche, Wölfe, Braunbären oder auch Robben. Der Weg führt an uralten schwedischen Häusern vorbei, bringt Spielplätze, Restaurants, Streichelzoo, ein Aquarium und, und, und mit sich.

Gröna Lund befindet sich direkt neben Skansen und ist der Erlebnispark von Stockholm. Beeindruckend bunt, vielleicht ein bisschen wie ein Ausflug in Charlie´s Schokoladenfabrik ist dieser Freizeitpark. Wie ein Traum oder eine ferne Zauberwelt entführt Gröna Lund die ganze Familie.

Nach Djurgarden kommt man mit dem Bus 65,67 oder Tram 7

Mit dem Boot geht es mit Nummer 80 Richtung Ropsen (nicht nach Nacka Strand)

 

3.Fjäderholmarna

 

Stockholm besticht auch durch sein Archipalgo. Die Schären tummeln sich um Stockholm und wenn man genug Zeit mitbringt, kann man die vielen kleinen Inseln auch besuchen. Die nächste Insel an Stockholm ist Fjäderholhalmana und ist touristisch liebevoll erschlossen. Die Steininsel ist ganz typisch, auch von der Vegetation her, und ganz klein. Dort legen sich die Stockholmer auf die Steine, sonnen sich und essen Lunch in einem der vielen Restaurants. Aber überall findet man Stellen an denen es leer ist und ruhig. Perfekt für ein Picknick.

Wem es tagsüber zu voll ist, der fährt nachmittags, da wird es ruhiger. 17 Uhr geht allerdings das letzte Boot zurück.

Das Boot kostet extra, Tickets gibt es an dem roten Sightseeing Stand am Hafen. Es fährt stündlich von Fjäderholhalmana zurück.

4.Die Wachablösung im Schloss

Das Schloss in der wunderschönen Stockholmer Altstadt, wird zwar nicht mehr aktiv vom Königshaus bewohnt, aber der Wechsel der Palastwache ist ein unvergessliches Erlebnis. Gegen 12:00 /12:15 Uhr (Sonntag 13 Uhr) täglich wechselt die Palastwache einmal ums Schloss herum. Die Altstadt, Gamla Stan, ist beeindruckend schön mit allen kleinen Gassen, wunderschönen Häusern und versteckten Lieblingsorten. Hier kann man einen ganzen Tag verbringen. Wenn man Glück hat, wechselt die Palastwache zu einem Medley von Abba Songs.

Tipp: Unbedingt eher da sein, damit man nicht ganz hinten steht, sondern einen guten Blick hat.

Tipps:

 

Bustickets kauft man über die Stockholmer App „SL“.

Der Stockholm Pass ist hier erhältlich und bietet bei einmaliger Zahlung kostenfreien Zugang zu über 60 Sehenswürdigkeiten, auch Junibacken und Skansen u.a., kostenlose Boots- und Bustouren und einen kostenfreien Reiseführer.

Spielplätze sind in Stockholm wirklich großartig. Riesig groß, kreativ und zum Verlieben schön. Besucht sie am Besten abends, dann sind sie leer.

Die drei schönsten Spielplätze findet ihr in Humlegarden, den Ivar Los Park in Södermalm und im Anders Franzéns Park eine kleine Werft.

Viele weitere, sehr schöne Tipps gibt es auf der offiziellen Touristik Seite Visit Stockholm.

 

Essen:

Essen ist teuer in Schweden, ja. Dafür aber auch sehr gut und die Qualität überzeugt, auch mehr Geld auszugeben.

Lunch ist günstiger in Stockholm als Abendessen. Mittags fragt man nach dem Mittagsangebot. Oder man macht es wie die Stockholmer und kauft sich in einem der vielen Kioske wie „7 Eleven“ einen fertigen Wrap oder Salat und setzt sich an das Ufer im Hafen oder in den Park.

Zu jedem Essen wird eine Flasche Leitungswasser kostenfrei auf den Tisch gestellt. Wenn nicht, kann man danach fragen.

Das K25 ist eine heiße Adresse für günstiges, sehr leckeres Essen. In der Markthalle tummeln sich alle Fast Food Angebote von Tacos bis Burger und Chinesisch (Sushi und China Bowls). Unbedingt sollte man mal Tacos in Stockholm essen. Seit den 90ern lieben die Schweden Tacos. Super lecker!

Leckeres, und günstiges Asia Essen findet ihr bei Asia Pong.

Echte Köttbullar, selbstgemacht und dann noch im stylischen Trendviertel Södermalm, findet ihr bei „Meatballs fort he people“.

Wenn ihr so richtig Fast Food essen wollt, geht zu „Max“. Dort essen alle Schweden und das auch zu Recht. Sehr gute Burger, frisches Gemüse und die weltbesten Milchshakes gibt es hier.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.