Reisen, Reisen mit Kind
Kommentare 1

Urlaub mit Kindern in Wangerland

Werbung / Pressereise

Herbst in (Ost)Friesland fühlt sich an wie ein Serienkapitel aus Gilmore Girls, wenn Lorelai und ihre Tochter durch ihr kleines, herbstlich geschmücktes Örtchen laufen und sich in Luke´s Diner retten um ihren warmen Kaffee zu bekommen. Nur dass es in Wangerland keine Diner sondern gemütliche Cafés gibt und leckeren Ostfriesentee, der herrlich wärmt.

Und wenn man den Kandiszucker langsam vom “Kluntjepott” in die Tasse fallen lässt, dass Teelicht unter dem Stövchen der Teekanne warm schimmert und es draußen regnet und die Regentropfen an das Fenster peitschen, dann weiß man wieder, was Entschleunigung und Achtsamkeit bedeutet.

Aktivitäten in Wangerland

Wir waren im kleinen Örtchen Schillig im Herbsturlaub. Die umliegenden Städte Horumersiel und Hooksiel bezaubern durch kleine Einkaufsgassen, süße Ortskerne und wunderschöne Häuser. Wenn ihr mehr von Schillig wissen wollt und wo wir günstig und toll mit Vollpension übernachtet haben, dann schaut in diesen Artikel.

In Hooksiel gibt es einen kleinen, alten Hafen. Auch das Muschelmuseum mitten in der Ortsmitte im „schönsten Haus der Stadt“ bezaubert mit einer selbst gesammelten, großartigen Muschelausstellung unsere Kinder.

Wer mutig genug ist, stattet dem  Grusuleum, einem Geisterhaus, einen Besuch ab. Oder ihr geht ins Phänomanina in Carolinensiel. Ein Inspirata des Nordens. Interaktive, physikalische Experimente laden zum Entdecken ein.

Die “Nordsee Spielstadt” war mit Sicherheit eines der Highlights unserer Kinder. Unzählige Fahrgeschäfte, vom Kettenkarussel, Riesenrad und Autoscooter bis hin zur Achterbahn und Schiffsschaukel waren in einer unscheinbaren Halle versammelt. Dazu gab es eine Flatrate an Pommes, Softeis, Softdrinks und Kaffee. Bei Regentagen das perfekte Ausflugsziel.

Der Spielplatz am Hauptstrand von Schllig ist wunderschön und weitläufig. Wenn es regnet, laden das Spielhaus Seepferdchen oder Seesternchen die Kinder zum Spielen ein.

 

Etwas weiter weg, aber ein cooles Ausflugsziel ist der Freizeitpark “Landerlebnis Janßen”. Hier erwartet einen eine Traktorbahn, große Hüpfkissen und jede Menge anderer Spaß. Ganz besondere Freude bieten auch der Wasserspielplatz sowie die umgedrehte, total verrückte Scheune. Viele typische Bauernhoftiere, wie zum Beispiel Mini-Schweine, Hühner, Gänse, Esel und Ziegen laden zum Beobachten ein. Es gibt auch einen großen Indoorspielbereich!

Das Meerwasser Hallenwellenbad in Hooksiel und die Frieslandtherme in Hormuersiel zaubern wetterunabhängig ein Nordsee-Gefühl.

Der Watt´n Express mit der Lok Frida bietet verschiedene Touren im Wangerland an. Man kann zwischendurch auch aussteigen oder sich eine Stunde durch die Gegend fahren lassen. Hintergrundinfos zum Ort gibt es inklusive.

Der Buhl Activity Park, auch kurz Wangermeer Park genannt beherbergt Kletterwald, Strandsegeln, Blobbing, Minigolf, Stand-up-Paddling und noch vieles mehr

Wenn ihr Glück habt, könnt ihr sogar Robben sehen. Im echten, freien Leben. Am alten Hafen Horumersiel stehen jetzt viele Campingwagen auf dem großen Parkplatz. Ihr setzt euch mit einem warmen Getränk vom Imbiss am Hafen in die Sonne und wartet. Die Robben kommen auch wenn Watt ist. Wir hatten leider kein Glück, wir haben nur leere Austern gefunden.

Eine Wattwanderung direkt vom Strand in Schillig aus gibt es auch für Familien. Wichtig ist: Immer nur mit einem Führer weit in das Watt hinein laufen und vor allem am Besten nur vom Hauptstrand aus. Am Hundestrand gibt es im Watt Schlicklöcher.

Bei einer Wattwanderung lernt man zum Beispiel, dass Wattwürmer Kiemen haben und Krebse sich 2x im Jahr häuten. Und wer wusste schon, dass bei Krebsen abgerissene Arme innerhalb eines Jahres wieder nachwachsen? Und wer auch gern mal einen Seestern auf die Hand nehmen möchte oder tatsächlich einen Wattwurm, der muss 1,5 Stunden mit ins Watt.

Tatsächlich kann man mit einer Führung sogar die Vogelinsel Minsener Oog besuchen. Diese steht unter Naturschutz, denn auf ihr leben und brüten zum Beispiel Kommorane, Löffler, Austernfischer usw. Aber vor allem ist es die Insel der Möwen.

Der Deich in Wangerland geht von Holland nach Dänemark. Man muss aber nicht so weit spazieren um ein Gefühl für die unendliche Weite und Schönheit der friesischen Nordsee zu bekommen. Wer lieber Fahrrad fahren möchte, kann sich Fahrräder in Schillig oder Horumersiel ausleihen.

Die Dünen sind in Wangerland für Touristen angelegt worden und frei gegeben zum Spielen. Wer früh genug wach ist, kann morgens ca. 200 Kaninchen sehen, die sich die Dünen zu eigen machen.

Bezaubernde ostfriesische Café-Tipps

Natürlich gibt es eine ganze Bandbreite an Cafés in Wangerland. Hier habe ich mal drei herausgepickt, die ich besonders empfehlenswert fand.

Das im Sommer 2020 neu eröffnete Café Goldschein direkt am Markt in Horumersiel ist bezaubernd schön. Und lecker. Die Inhaberin backt ihre Kuchen und Torten sogar selbst. Der „Pflaumendatschi“ und die Ostffriesentorte sind sehr empfehlenswert

Die Stumpenser Mühle in Horum beherbergt tatsächlich ein Café. Verwunschener und ursprünglicher kann man es hier kaum finden.

Ein Ausflug in das friesisch-herbe Jever ist ebenfalls eine kleine Attraktion, nicht nur wegen der Bierbrauerei und dem süßlichen Geruch von Hefe, der über der Stadt schwebt. Auch das neu eröffnete Café „de Mood“ hat uns völlig verzaubert. Noch warmer Kuchen trifft tatsächlich auf die Möglichkeit von Schaumküssen und Süßigkeiten, falls die Kinder auf Kuchen einfach keine Lust haben sollten.

Was man für einen Urlaub in Friesland braucht:

Egal was für eine Jahreszeit ist, man benötigt an der Nordsee immer die gleiche Ausrüstung.

Gummistiefel

Matschhosen

Regenjacken und Fleecejacken

Mütze, Schal und Handschuhe

einen Drachen

eine große Sandschippe

          

 

 

1 Kommentare

  1. Pingback: Ferien direkt hinterm Deich- Mamalismus Reisen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.