Alle Artikel mit dem Schlagwort: Schule

Unsere Schulodyssee. 3 Schulen in 3 Jahren.

Ich bin mir sicher, uns geht es als Eltern allen relativ ähnlich: Die Schulfrage löst bei uns Kopfzerbrechen aus. Was ist gut für mein Kind? Wo fühlt es sich wohl? Was wäre das Beste? Und was, wenn es sich nicht mehr wohlfühlt? Wenn es Probleme hat, keine Freunde findet? Die Antworten sind so individuell wie das Kind selber. Es gibt kein Richtig und Falsch. Nicht umsonst gibt es leistungsorientierte Schulen und Freilerner. Privatschulen und Waldorfschulen. Gymnasium und Hauptschule. Während mein Herz eine bestimmte Schule ablehnt, wandern Freunde von uns aus, weil sie ihre Kinder nicht im Schulsystem sehen. Während die Hälfte unserer Nachbarn Lehrer sind, hat der Mann schlechte Schulerfahrungen machen müssen. Ich kann also nur von unserem individuellen Weg erzählen, der keinerlei Bemessungsgrenze an euch stellen soll, in keinster Weise eure Entscheidungen beeinflussen soll. Unsere Lele sollte eigentlich in der 1. Klasse ins evangelische Schulzentrum kommen. So war zumindest der Plan. Als wir mit 200 weiteren Eltern in der stickigen, überfüllten Aula saßen, wurde uns eröffnet, dass nach den Geschwisterkindern, Lehrerkindern und 2 Integrativplätzen, …

Schule und Freizeit oder wie viel ist zu viel?

Meine Traumschule haben wir gefunden. Ein Segen, dass es so etwas gibt. Am Stadtrand von Leipzig gelegen, ein altes DDR Schulgebäude, dass nach alten Zeiten riecht. An den Wänden hängen Schulfotos von 1970 und eine alte Schulglocke erinnert daran, wie lange es diese Schule schon gibt. Um das alte Haus ranken Efeublätter und wenn man um das Haus herum geht, findet man einen riesigen Schulhof mit Klettergerüsten, Trampolin, einem Fußballfeld und links davon einen Wald. Ja. Diese Schule besitzt einen Wald. Und das Beste: Die Kinder dürfen in diesem Wald frei spielen. Natürlich ist der irgendwann zu Ende und eingezäunt, aber er ist so groß, dass man das Ende gar nicht sehen kann. Die Kinder dürfen Buden bauen und sich in der Zeit verlieren. Denn in dieser Schule gibt es kaum Hausaufgaben. Wenn es welche gibt, dann werden die auf Dauer von ein paar Tagen erledigt. Manche Male werden sie nicht aufgeschrieben, damit die Schüler Eigenständigkeit lernen. Die Kinder dürfen also in der Hortzeit einfach spielen. Es gibt Ganztagsbetreuungsangebote wie töpfern, tanzen, Hockey, basteln… aber …