Alle Artikel mit dem Schlagwort: Artikeltipps der Woche

Artikel der Woche 25.11.-1.12.2019

In der letzten Zeitschrift family habe ich einen Artikel geschrieben über ein Fotoprojekt von Sophie Kröher. Ihre Geschichte habe ich hier auf dem Blog vorgestellt. Sie selbst hat aber drei andere Frauen portraitiert und diese haben in einem family-Artikel Platz gefunden. Dieser Artikel wurde nun online frei gestellt, so dass auch ihr ihn lesen könnt. “Hinter all den bunten Bildern von Familienmitgliedern, die auf meinem Sideboard stehen, steht eines in schwarzweiß. Es ist das Bild meiner ältesten Tochter. Auf dem Foto trägt sie eine kleine gestrickte Mütze und ist in ein Tuch eingewickelt. Mehr hat man ihr nicht mehr angezogen, nachdem sie still auf diese Welt kam. Ein Stück von mir zerbrach am Tag ihrer Geburt. So platt das klingen mag: Es war einfach nichts mehr wie vorher.” Hier geht´s zum Artikel     Heute, am Montag, den 25.11.2019 ist Roses Revolution Day. Zu viele Frauen erleben Gewalt während der Geburt, fühlen sich ohnmächtig und allein gelassen. Man schätzt, dass jede zweite Frau betroffen ist. Dieser Tag ist dafür da, eine Rose vor die Klinik …

Artikel der Woche 11.11.-17.11.2019

Mitten im November, wenn es in einigen Bundesländern schon schneit und in anderen Teilen Deutschlands neblig und verregnet ist, dann gibt es nichts Besseres als ein paar wirklich gute Artikel. Also schnappt euch einen Kaffee und nehmt euch 10 Minuten Zeit.   Die Mutter wird hier zu einer Kultfigur, der es an nichts mangelt und die sich mit der kompletten Selbstaufgabe anscheinend sehr wohl fühlt”, schreibt Tante Kante bei StadtLandMama. “Die Mutter als Kultbild der kompletten Selbstaufgabe? Ich mach da nicht mit!” Mütter, die sich nicht 100% in dieser Rolle wiederfinden fühlen sich dadurch automatisch schlechter, dann kommt schnell der Begriff Rabenmutter oder Badmom ins Spiel. Badmom ist man mittlerweile ja schon dann, wenn man mal ausgeht. Dann wird die Hand vor den Mund gehalten und man kichert: „Hihi, heute bin ich eine Badmom.“ Ich finde das zum Kotzen.” Hier geht´s zum Artikel   Jennifer Zimmermann schreibt auf family.de über “Mut zum Mittelmaß” “Mein Leben ist ziemlich durchschnittlich. Das meiner Kinder auch. Sie jetten nicht von einem Termin zum nächsten. Sie räumen keine Preise ab. …