Alle Artikel mit dem Schlagwort: Artikeltipps

Artikel der Woche 13.1.-19.1.2020

5 spannende Artikel aus dem Netz. Artikel, die uns inspirieren. Artikel, die zum Nachdenken und Diskutieren anregen. Warum Kinder immer ihre Sachen verlieren: “Der Blick in die Fundkiste einer x-beliebigen Grundschule sagt doch schon alles: bunte Mützen stecken zwischen dicken Jacken, einzelne Handschuhe vermissen ihren Partner und dazwischen ringeln sich kuschelige Schals. Die kalte Jahreszeit lässt die Fundkiste überquellen, im Zimmer der Hausmeister sammeln sich das ganze Jahr über herrenlose Federmäppchen, Zirkelkästen, Turnbeutel, sogar komplett gepackte Schulranzen. Kein Zweifel: Die Schwundquote der lieben Kleinen ist enorm. Wenn die Kinder zu Hause einmal mehr achselzuckend den Verlust eines Accessoires melden, bringt das ihre Mütter und auch Väter regelmäßig auf die Palme. Schusseligkeit nervt, und sie geht ins Geld. Eltern trösten, schimpfen und besorgen Ersatz. Nicht wenige fragen sich besorgt, warum ihr Kind ständig etwas verliert, vergisst oder verschusselt und offenbar mit seinen Gedanken woanders ist, wenn’s darum geht, seine Siebensachen zusammenzuhalten.” Hier geht´s zum Artikel     Alu schreibt über ihre Zeit als Mutter “21.30 Uhr, ich stehe im Flur und lausche ins obere Stockwerk. Bis …

Artikel der Woche 6.1.-12.1.

Hallo, 2020. Hallo du erste volle Arbeitswoche. Hallo, Alltag. Damit wir dieses Jahr stark und gekräftigt durch das Jahr gehen, gibt es hier einen wunderbaren Artikel über Resilienz und wie wir widerstandsfähiger werden können. “Kaum Schlaf, Kind krank, der Chef macht Stress und dann auch noch Ärger mit den Nachbarn. Das Auto in der Werkstatt und zu Hause ein einziges Chaos. Wie schnell wächst einem der Alltag über den Kopf, denn ein Unglück kommt selten allein und die nächste Katastrophe scheint schon vorprogrammiert. Was für die einen der „normale Wahnsinn“ ist, bedeutet für die anderen eine existentielle Bedrohung. Gibt es doch Familien, die ohnehin mit besonderen Herausforderungen konfrontiert sind – sei es durch Schicksalsschläge, Krankheit oder Trennung. ” Hier geht´s zum Artikel   Ein Artikel zum sich-selbst-hinterfragen. Viel zu oft, wirklich, VIEL ZU OFT, werden Kinder fotografiert! Eltern starren auf ihre Handys, die Kinder müssen posieren, dürfen erst essen, wenn ihr Teller fotografiert wurde, und, und, und. Hört auf, eure Kinder zu fotografieren, lautet der Titel des Artikels. “Ein Spielplatz in Prenzlauer Berg. Eine Mutter, …

Artikel der Woche 16.12.-22.12.2019

    Warum Wut bei Mama´s ein No-Go ist? “Der Grund für meinen Ausraster war wieder mal ein gewisses Maß an Überforderung. Die gibt es im Eltern-Alltag leider ziemlich oft. Zeitdruck, verlorene Mützen und Trinkflaschen, Abgabetermine im Büro oder wütende Dreijährige, die heute unbedingt die gesamte Puppenküche samt Zubehör mit in den Kindergarten nehmen wollen, spielen dabei eine tragende Rolle. Gestern waren es die beiden Großen, die sich erst hemmungslos zankten und dann mal wieder die Miene verzogen, als ich das Mittagessen auf den Tisch stellte. „Bäääh, was ist das denn? Das esse ich nicht!“, rief meine Tochter Luise.” Hier geht´s zum Artikel   Nach diesem Artikel habe ich ALLES falsch gemacht. Ich habe nämlich gar kein Kind geplant, und wenn überhaupt, dann nur noch emotionalen Maßstäben. ABER: Dieser Artikel listet Details auf, spricht über Geld, rechnet durch und das kann ich auch heute noch. Super. “Meine finanzielle Vorbereitung auf das Kind war so, als würde ich es alleine bekommen. Das gibt dir als Co-Mama auf jeden Fall eine entspanntere Position. Kann ich auch in …

Artikel der Woche 9.12.-15.12.2019

Passend zum Weihnachtsstress gibt es diese Woche einen Artikel von Laura… sie schreibt, was ihr geholfen hat, aus der mentalen Belastung herauszukommen. “Gefühlsarbeit und Familienmanagement macht den Kopf voll und lähmt, denn irgendwann ist es einfach zu viel. Ich meckere dann alle Familienmitglieder an und wenn Anton dann noch vergessen hat, im Kindergarten die Wechselsachen auszutauschen, dann könnte ich explodieren. Ich meine schon gehört zu haben, dass sich manche Familienväter über die immerzu genervte Partnerin beschweren. Ich hätte da eine Idee, wie sich da so Einiges zum Besseren fügen könnte. Mental Load macht Mütter wütend und traurig und kann Beziehungen zerstören. Genug Gründe, um endlich etwas gegen die mentale Last zu tun, die besonders in der Adventszeit fast unerträglich scheint.” Hier geht´s zum Artikel.     Teresa Bücker provoziert. Sie schreibt Wahrheiten und Thesen, über die man diskutieren kann. Ich mag es persönlich, mir verschiedene Meinungen und Überzeugungen anzuhören. Allein deshalb, weil ich ein neugieriger Mensch bin. Es ist spannend, sich mal anzuschauen, seit wann überhaupt eine Institution “Ehe”, wie wir sie heute kennen, existiert. …

Artikel der Woche 4.-10. November 2019

Alles, nur nicht autoritär: Warum sich Eltern von ihren Kindern schlagen lassen” titelte die Brigitte einen Artikel vergangene Woche. Und das gibt es tatsächlich, ich habe es selbst schon auf dem Spielplatz gesehen und im gleichen Atemzug erlebt, dass die betroffene Mutter nichts dagegen unternommen hat. “Eine Szene aus dem wahren Leben: Eine Vierjährige sitzt im Kindergarten auf dem Klo und weigert sich aufzustehen. Nur Papa dürfe ihren Hintern abwischen. Die Erzieherin ruft zu Hause an. Der Vater eilt in den Kindergarten und greift zum Toilettenpapier. Das Kind strahlt.(…) Ruhezonen zum Durchschnaufen gibt es immer seltener – auch wegen des omnipräsenten Smartphones, das mindestens so viel Aufmerksamkeit fordert wie Partner und Kinder. „Eltern geben diesen Druck häufig eins zu eins an ihre Kinder weiter. Der Stress der Eltern wird zum Stress der Kinder“, sagt Erziehungsberaterin Klaffs. „Gleichzeitig aber plagt die Eltern ein schlechtes Gewissen, nicht mehr ausreichend für die Kinder da zu sein. Und aus diesem schlechten Gewissen wird Konfliktvermeidung.” Hier gehts zum Artikel       Über ein Leben im Wechselmodell, also, wenn die …

Artikelnews der Woche

  Über “Überforderte Eltern-wenn alles zuviel ist” schreibt Daniela. “Überforderte Eltern – das klingt nach Jugendamt. Nach einer Doku im Privatfernsehen und nach Familien in Stadtteilen, durch die wir ganz schnell durchfahren – wenn überhaupt. Überforderte Eltern – sind das wirklich nur die, die von unserer eigenen Realität ganz weit weg sind? Oder sind wir selbst es manchmal? Sind wir nicht alle mal mit unserem ganz normalen Alltag überfordert? Wird uns allen nicht ab und zu mal alles zuviel?”   myMonk schreibt über Stille und warum sie “viel wichtiger für dein Gehirn ist als du denkst” “Die Welt schläft nie, die Kabel und die Satelliten schlafen nie. Alles wird immer lauter, immer greller, immer schneller. Doch unser Gehirn ist dafür nicht gemacht, es stammt aus einer Zeit, als es noch Lagerfeuer gab und klare Sternenhimmel und echte Ruhe. Das heutige Leben hingegen ist, als hätte uns jemand einen riesigen Trichter ins Gehirn gesteckt und würde pausenlos Tonnen an Tönen, Bildern, Daten, Anforderungen und Aufforderungen hineinkippen. Es ist zu viel, viel zu viel. Die Folge: Uns …

Artikelnews der Woche

Béa schreibt über Anti-Helikopter-Maßnahmen: Kinder können nicht resilient werden, wenn Eltern sie dauern mikromanagen! Hier gehts zum Artikel “Wenn man Eltern befragt, ob sie sich wünschen, dass ihr Kind resilient werden soll, wird die Frage garantiert bejaht. Na klar, wir wollen alle widerstandsfähige Menschen großziehen, die die Herausforderungen des Lebens meistern – richtig miese Situationen inklusive!!!” Mutterkörper: Fuck you, After-Baby-Body! Hier gehts zum Artikel “Auf Instagram werden Mutterkörper gefeiert, die schon kurz nach der Geburt aussehen, als hätten sie gar kein Kind bekommen. Zum Glück gibt es einen Gegentrend. Ein Kommentar.” Meine Ruhepausen: So tanke ich Kraft im Alltag Darüber schreibt Nathalie. Hier gehts zum Artikel. “Halt! Stopp! Nein! Ist nicht so! Ich will das nicht mehr! Nicht so! Überhaupt nicht so! Immer dieses Hamsterrad. Dieses Hinterherrennen. Das Gefühl, immer zu spät zu sein, zu wenig Zeit zu haben, für mich, für die Kinder, für überhaupt alles. Immer diese ständige Müdigkeit. Schluss. Das geht so nicht weiter.” Ken Niestolik, ein Personal Trainer aus Leipzig, schreibt darüber, warum Sport und Training manchmal nicht erste Prämisse sind, …

Montags-News: Die Artikeltipps der Woche

Der Montag startet und wir gehen mit ein paar wirklich grandiosen Artikeln in die neue Woche. Weil Blogger unbedingt weiter gelesen werden sollten, und Blogger sich leider untereinander viel zu wenig verlinken, ist dieser Montag genau dafür da: Laura macht einen irre guten Job, ihre Texte haben immer sehr viel Tiefgang. Einer ihrer Artikel lautet Ordnung im Haus und Ruhe im Kopf: warum Perfektionismus mein Feind ist   Lisa schreibt auf Stadt Land Mama, warum “fremdbetreut” und “workingmom” total bescheuerte Begrifflichkeiten sind, die abgeschafft werden sollten Jede Mutter ist eine Working Mom! Von bescheuerten Begrifflichkeiten   Ihr möchtet euch auch gern einen schönen, selbstgemalten Kranz in die Wohnung hängen, seid aber zeitlich sehr begrenzt und Aquarellmäßig nicht gut aufgestellt? Nelefees hat ein tolles DIY für euch. Easy Peasy DIY – Lettering mit Kranz zum Drucken   “Jeden Freitag aufs Neue lasse ich mich von meiner Vorfreude aufs Wochenende blenden. Etwas länger schlafen, mal gemütlich frühstücken, mal keinen Termin haben. Ihr könnt euch wahrscheinlich denken, was jetzt kommt … Fast jeden Samstagmorgen ist diese Freude wieder …

Artikel der Woche

Neue, spannende Artikel aus dem Netz. Artikel, die bewegen, aufrütteln und zu Diskussionen anregen. Viel Spaß beim Lesen!   “Wenn etwas nicht läuft, ziehen wir am liebsten gleich weiter. Neue Herausforderungen zu suchen, gehört heute für viele zum Lebenskonzept. Klingt mutig – vielleicht sollte man sich aber erst mal dem Alten stellen?” Allheilmittel Neuanfang. Wann haben wir verlernt, uns durchzukämpfen?     “Ich kann mich nicht erinnern, im vergangenen Jahrzehnt eine Elternsprechstunde besucht zu haben. Aber jetzt fordert das Kind eine haltungsstarke Mutter, einen ebensolchen Vater, und deshalb treffen wir Herrn Mayer, Lynns Lehrer. Lynn will kein Abitur machen, sage ich vorwurfsvoll, und schäme mich kurz für diesen Satz, weil er nach Helikoptermutter klingt. Ihr Kind ist schulmüde, antwortet Herr Mayer, vielleicht muss sie erst einmal raus in die Welt. Sie schreibt Einsen und Sechsen, je nach Interesse. Der Vater nickt. Und in diesem Moment verliere ich die Geduld zwischen diesen Hippies. Ich sage plötzlich, dass das Leben kein Ponyhof sei, etwas anderes fällt mir nicht ein. Mich überkommt eine Wut, sie richtet sich auf …

Artikel der Woche

  Lesenswertes, Hörenswertes und Sehenswertes aus dem world wide web. Lesetipps   1.How to handle your teenager? Eine scheinbar normale Ansprache dieser Menschen ist fast unmöglich, schon Aufrufe zum gemeinsamen Essen oder Hinweise auf die Abwesenheit notwendiger Kleidungsstücke im Winter können Krisen auslösen, gegen die sämtliche Brexit-Abstimmungen ein Kinderspiel zu sein scheinen. Die Würde des Teenagers ist antastbar   2.Über die Ursprünge von Attachment Parenting und was heute alles schief läuft dabei. „Der Perfektionsdruck unter jungen Müttern ist insgesamt ein großes Thema. Ich glaube nicht, dass man das dem AP zuschustern kann. Auch Mütter, die ganz andere Ideale haben, kann es so gehen. Immer wenn man ganz hohe und starre Ideale hat, ist die Gefahr groß, daran zu scheitern, sich schlecht und als Versagerin zu fühlen. Wenn ich an meine eigene Kindheit zurückdenke, gab es den großen Trend, dass Eltern immer total konsequent sein mussten. Und da haben sich die Eltern dann auch Vorwürfe gemacht, nicht konsequent genug gewesen zu sein, schon wieder nachgegeben zu haben, so weich zu sein. Heute ist es umgekehrt. Manche …