Alle Artikel mit dem Schlagwort: Artikel aus dem Internet

Artikel der Woche 11.11.-17.11.2019

Mitten im November, wenn es in einigen Bundesländern schon schneit und in anderen Teilen Deutschlands neblig und verregnet ist, dann gibt es nichts Besseres als ein paar wirklich gute Artikel. Also schnappt euch einen Kaffee und nehmt euch 10 Minuten Zeit.   Die Mutter wird hier zu einer Kultfigur, der es an nichts mangelt und die sich mit der kompletten Selbstaufgabe anscheinend sehr wohl fühlt”, schreibt Tante Kante bei StadtLandMama. “Die Mutter als Kultbild der kompletten Selbstaufgabe? Ich mach da nicht mit!” Mütter, die sich nicht 100% in dieser Rolle wiederfinden fühlen sich dadurch automatisch schlechter, dann kommt schnell der Begriff Rabenmutter oder Badmom ins Spiel. Badmom ist man mittlerweile ja schon dann, wenn man mal ausgeht. Dann wird die Hand vor den Mund gehalten und man kichert: „Hihi, heute bin ich eine Badmom.“ Ich finde das zum Kotzen.” Hier geht´s zum Artikel   Jennifer Zimmermann schreibt auf family.de über “Mut zum Mittelmaß” “Mein Leben ist ziemlich durchschnittlich. Das meiner Kinder auch. Sie jetten nicht von einem Termin zum nächsten. Sie räumen keine Preise ab. …

Artikel der Woche

Neue, spannende Artikel aus dem Netz. Artikel, die bewegen, aufrütteln und zu Diskussionen anregen. Viel Spaß beim Lesen!   “Wenn etwas nicht läuft, ziehen wir am liebsten gleich weiter. Neue Herausforderungen zu suchen, gehört heute für viele zum Lebenskonzept. Klingt mutig – vielleicht sollte man sich aber erst mal dem Alten stellen?” Allheilmittel Neuanfang. Wann haben wir verlernt, uns durchzukämpfen?     “Ich kann mich nicht erinnern, im vergangenen Jahrzehnt eine Elternsprechstunde besucht zu haben. Aber jetzt fordert das Kind eine haltungsstarke Mutter, einen ebensolchen Vater, und deshalb treffen wir Herrn Mayer, Lynns Lehrer. Lynn will kein Abitur machen, sage ich vorwurfsvoll, und schäme mich kurz für diesen Satz, weil er nach Helikoptermutter klingt. Ihr Kind ist schulmüde, antwortet Herr Mayer, vielleicht muss sie erst einmal raus in die Welt. Sie schreibt Einsen und Sechsen, je nach Interesse. Der Vater nickt. Und in diesem Moment verliere ich die Geduld zwischen diesen Hippies. Ich sage plötzlich, dass das Leben kein Ponyhof sei, etwas anderes fällt mir nicht ein. Mich überkommt eine Wut, sie richtet sich auf …