Familie
Schreibe einen Kommentar

Besinnliche Weihnachten? Dass ich nicht lache.

“Nimm dir nicht zu viel vor. Es genügt die friedliche, ruhige Suche nach dem Guten an jedem Tag zu jeder Stunde, und ohne Übertreibung und ohne jede Ungeduld.”

 

Friedlich? Ruhig? Das ich nicht lache. Alle mit Kind werden meinen Titelsatz bejahen. Wie es ohne Kind ist, habe ich vergessen, aber ich glaube, da kann man sich wenigstens noch selbst organisieren.
Mit Kind? Vergiss es. Die Termine, Auftritte, Geschenke und Co vervielfachen sich. Nicht die Geschenke fürs eigene Kind, das geht ja noch. Aber die Kinder wollen auch noch untereinander sich beschenken und uns beschenken. Und wer geht dann mit den Kindern einkaufen, bastelt mit ihnen, packt es ein, legt es unter den Baum? Na??

Nicht zu vergessen all die (wundervollen) Paten unserer Kinder. Die hätte ich dieses Jahr fast vergessen. Baum kaufen und schmücken, Weihnachtsdeko, Plätzchen backen, einkaufen und all der andere alltägliche Kram, der ja auch noch ansteht. Muss man alles nicht machen? Vielleicht. Will Mutti aber machen. Damit sie sich gut fühlt. Damit sie das Gefühl bekommt, allem gerecht zu werden, wenigstens ansatzweise und das Wichtigste: Damit es den Kindern gut geht.

Doch wie geht es der armen, stressgeplagten Mama? Naja, weniger gut. Was ist also zu tun?

Dem Stress entrinnen ist utopisch, das ist klar. Weniger schmücken, backen, kaufen? Mag gehen, aber da sind ja wieder die Kinder und die Liebe zu ihnen… das fällt also flach. Denn diese Liebe ist größer als die zu unserer eigenen faulen Haut.

Nicht zu viel vornehmen und eine friedliche, ruhige Suche beginnen? Selbst während ich das schreibe, kriecht ein ächzendes, erschöpftes, aber ausgelassenes Kichern meine Kehle hoch.

Die einzige Lösung sind kleine Adventsmomente. Momente der Friedlichkeit.  Was sind deine kleinen Friedensmomente? Wir haben noch 10 Tage Zeit, dann ist Weihnachten. 10 Tage, Ladies!!! Was tut ihr, um diese 10 Tage wenigstens etwas adventlich zu begehen? Ich habe auf Instagram gesammelt und hier sind eure Highlights: Eine Tasse Capuccino mit Sahne, ein paar Kekse, das Sofa mit Kuscheldecke und ein gutes Buch, Zeit alleine ohne Kinder, die Badewanne, Weihnachtsmusik, kuscheln mit dem Kind, ein Weihnachtsbuch vorlesen, Plätzchen backen… die Liste ist endlos.

 

*Illustrationen von Anne von Ahnertdesign

Ihr mögt die Illustrationen? Dann schaut mal bei Anne im etsyschop vorbei. Auf ihrem Instagram Kanal bietet sie jeden Tag im Adventskalender besondere Specials an. Vom Babyportrait, Hochzeitspaketen, bis zu Schwangerschafts Meilensteinkarten oder eine Zeichnung von euerm Haus? Alles ist möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.