Familie
Schreibe einen Kommentar

Endlich kein Drama mehr – die Playbrush ist eingezogen

Werbung

3 Kinder und Zähneputzen? Ein Thema, was mich manchmal irre macht. Dazu kommt dieses Haus mit seinen 3 Etagen. Da geht es abends und morgens treppauf, treppab um allen Kindern ordentlich die Zähne zu putzen. Denn das soll man ja, laut Kinderarzt, tun, bis die Kinder 9 Jahre alt sind. Und da haben wir noch Glück, denn unsere Kinder putzen zwar nicht gern Zähne, aber sie putzen. Ohne Schreien und Tränen.

Wahrscheinlich liegt das an meinen Geschichten, die ich ihnen immer erzähle. Wie ich mir mal als Kind 2 Wochen nicht die Zähne geputzt habe und immer nur so getan habe. Ich habe immer die Zahnbürste nass gemacht, ohne zu putzen. Wenn meine Mama kontrolliert hat, dachte sie, ich hätte geputzt. Ich hab mich diebisch über diesen Trick gefreut, bis ich dann mein erstes Loch hatte. Und mit diesem Loch hatte ich so viel Pech, Zahnarzt Komplikationen und Fehler, die dazu geführt haben, dass ich an diesem Zahn 3 OPs brauchte und unendlich viele Zahnbehandlungen. Bis heute nervt dieser eine Zahn. Diese Geschichte erzähle ich immer und immer wieder und bis jetzt hat sie super gefruchtet.

Doch dann kommt der halbjährliche Kontrolltermin beim Kinderzahnarzt und immer wieder gibt es Zähne, die gefühlt gar nicht geputzt wurden. Und ich frage mich jedesmal, wie das passieren kann und bin ziemlich ernüchtert.

DIE LÖSUNG.

Doch jetzt kommt meine ultimative Lösung. Ich bin total begeistert. Ihr wisst, ich mach nur Werbung, wenn ich es wirklich richtig gut finde. (Der Preis ist im Übrigen auch gut!)

Es gibt eine Zahnbürste, die Playbrush, die sich per Bluetooth mit einer App verbindet. Dort kann das Kind anhand von Spielen Zähne putzen. Die Spiele zeigen dem Kind, wo es putzen muss, welche Seiten, welche Zähne oder ob es zu fest putzt. Ich kann später auf der App sehen, wie oft und wie lang sie geputzt haben. Ein eigener Zahncoach zeigt den Kindern auf der App, wie sie putzen müssen, damit sie jeden Zahn erwischen. Merlind wurde von uns allen angefeuert, damit sie den Highscore knackt und alle Sterne erwischt. Lachen und Rufen und Schreien und dabei eine App, die sagt: “Putze jetzt die andere Seite”, “du putzt zu fest”, “putze die andere Seite”, “die andere Seite”… so viel Spaß!

Ich sag es euch, ich habe noch NIE erlebt, dass meine Kinder 6min Zähne putzen wollten. 6 Minuten! Und danach musste ich ein Machtwort sprechen. Sogar die kleine Frida hat begeistert mitgeputzt.

DIE FAKTEN.

Wir haben die Playbrush Smart Sonic hier, Lele hat aber gefragt, ob sie die Playbrush Smart haben kann. Das ist ein Aufsatz, in den man eine normale Zahnbürste stecken kann. Der Aufsatz verbindet sich dann per Bluetooth.  Schaut mal rein in den Shop. Aktuell sind beide Zahnbürsten reduziert und ich kann euch nochmal einen 20% Gutschein bieten. Einfach den “MAMALISMUS20” im Shop eingeben.

Die elektrische Zahnbürste wird ab 6 Jahren empfohlen, der Aufsatz für die Handzahnbürste ab 3 Jahren. Jede übliche Zahbürste passt darauf.

Die Playbrush App kommt mit  4 gratis Spielen inklusive Levels, Schnell-Statistiken sowie einem Belohnungssystem und Bestenlisten einher. Weitere Spiele sowie genaue Putzauswertungen für Eltern sind im Abo erhältlich. Das ist im ersten Monat frei nutzbar und danach für 3,99 Euro im Monat oder 24,99 Euro im Jahr erhältlich. Für Kinder zwischen 3-12 Jahren ist es perfekt.

Es lohnt sich. Zähne putzen entspannt sehen, spielerisch und gleichzeitig ordentlich und sauber putzen… endlich eine wirklich sinnvolle Spiel-App für Kinder.  2 mal am Tag putzen die Kinder damit für 2 Minuten, dabei werden alle Seiten gleich viel geputzt. Hier geht es zum Shop.

Und hier nochmal alle Daten:

Playbrush Smart Sonic aktuell zum Angebotspreis von 29,99 Euro

Playbrush Smart zum Angebotspreis von 24,99 Euro

App- ABO: 3,99€/Monat oder 24,99€/Jahr

Homepage

 

 

Damit das Zähne putzen auch richtig Sinn macht, sollte man vorher unbedingt leckere Zimtschnecken essen. Das schnellste 5min Rezept gibt es hier bei mir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.