Basteleien, Bücher und Spielzeug, DIY
Schreibe einen Kommentar

Wichtelzauber und Adventskalender

Jedes Jahr im November habe ich dasselbe Problem: Der Adventskalender. Meistens bin ich total im Verzug, oft unsicher, in welchem Ausmaß dieser ganze Geschenkewahnsinn stattfinden soll.

Dieses Jahr hatte ich die glorreiche Idee, einfach einen Wichtel meine ganze Arbeit machen zu lassen. Denn dazu sind Wichtel ja da, oder? Sie brauchen nur als Dankeschön am 24. eine Schale mit Griesbrei vor ihrer Tür oder ab und zu mal einen Keks oder etwas Milch.

Die Wichteltür.

Der Wichtel wird also die Arbeit übernehmen, die ganzen kleinen Geschenke zu verstecken oder als Dankeschön für die Kekse, vor seine Tür zu legen. Mal gibt es abwechselnd etwas, mal etwas für alle zusammen, manchmal bekommt auch jeder etwas. Ich habe das dieses Jahr abwechslungsreich und unvorhersehbar gestaltet.

Die Adventsgeschenke.

Unsere Geschenke habe ich, bis auf das Buch “Geheimnis der Wichteltür“, das gibt es hier,  alle von Tausendkind und dabei darauf geachtet, dass es sinnvolle Sachen sind. Insgesamt habe ich tatsächlich weniger ausgegeben, als die Jahre davor. Tattoos, Knete, Playmobil, etwas zum Basteln, zum Malen, zum Lesen und für Frida ein Löffel und ein Kuscheltier… sie klaut nämlich immer den “Glubschi” ihrer großen Schwester.

 

Wichtel-Aktions-Ideen.

Unser Wichtel Tomte (jaaa…sehr einfallsreich, ich weiß) wird kleine Streiche spielen oder an seiner Tür werden sich Sachen verändern. Ich habe das “>Wichtel DIY Set auf amazon gekauft. (Affiliate Link*) Für mich das beste Preis-Leistungs Verhältnis. Hier ist alles, bis auf Farbe, enthalten.

Folgende Aktionen habe ich mir für die 24 Tage überlegt, zusätzlich zu den kleinen Geschenken:

 

  1. Der Wichtel zieht ein. Wenn seine Schuhe vor der Tür stehen, bedeutet das, dass er eingezogen ist. Ich werde Glitzer verstreuen, so dass der Weihnachtszauber tatsächlich beginnen kann.
  2. Der Wichtel bekommt ein Namensschild
  3. Der Wichtel wird in mein Stempelkissen laufen und mit den Schuhen Abdrücke hinterlassen, die zum Geschenk führen
  4. Der Wichtel wird auch mal eine Art Baustelle haben, mit Baustellenabsperrung.
  5. Danach wird der Zaun da stehen
  6. Der Wichtel versteckt Autoschlüssel
  7. Der Wichtel verknotet Schnürsenkel
  8. Der Wichtel steckt Nüsse in die Schuhe oder kleine Überraschungen in den Schulranzen
  9. Der Wichtel verschmiert Zahnpasta im Waschbecken
  10. Er verknotet die Enden des Schlafanzugs
  11. Er zündet immer an den Adventssonntagen eine kleine Kerze an
  12. Er baut einen Schneemann auf und es schneit auch (Kunstschnee liegt in dem DIY Kit bei)
  13. Der Wichtel holt Schlitten und Skier raus und stellt sie neben seine Tür
  14. Er bekommt auch Briefe im Briefkasten
  15. Er hängt eine Lichterkette auf (die wird auch mitgeliefert)

Und nun kann die Weihnachtszeit mit ihrem ganz geheimnisvollen Zauber, den glänzenden Kinderaugen, Begeisterungsrufen und Glück, endlich losgehen. Frida hat gleich erstmal den Briefkasten wieder abgerissen. Der arme Wichtel.

*durch einen affiliate Link wird der Artikel nicht teurer, ich bekomme nur einen geringen Prozentsatz erstattet für meine Arbeit.Wicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.