Familie
Kommentare 2

Vertrauen stärken zwischen 9-13 Jahren mit Satch

*enthält Werbung für Satch

Zwischen 9 und 13 Jahren blicken Eltern langsam der Pubertät ins Auge. Wir befinden uns noch in ruhigen Fahrwassern und denken, dass wir einen super Job gemacht haben und uns nichts aus der Bahn werfen kann. Es sind ungemein wichtige Jahre, denn wir haben nochmal die Chance, unsere Beziehung zu den Kindern zu festigen und uns auf die holperigen, kommenden Jahre vorzubereiten, wenn unsere süßen Kinder zu Pubertieren werden.
Wie können wir unser Kind durch diese Jahre begleiten? Das Wichtigste ist, Machtkämpfe zu vermeiden und verhandeln zu lernen. Während 2jährige mit Diskussionen noch überfordert sind, ist es für dieses Alter ungemein wichtig. Aber wie genau kann das gehen?

Claudia und David Arp schreiben in ihrem Buch “Pubertät in Sicht”:

“Der Grundsatz lautet: Mehr zuhören, weniger reden.”

Das Problem sind oft Machtkämpfe, bei denen die Mama oft schreit und das Kind weint. Hinterher kann die Mama nachts nicht einschlafen, weil sie so ein schlechtes Gewissen hat und nicht so reagiert hat, wie sie es eigentlich gern würde.

Wie kann man also Machtkämpfe ins Leere laufen lassen?

Eigentlich ist es simpel. Zuerst gilt es, ruhig zu bleiben. Wenn das gerade nicht geht, hilft es, sich als Erwachsener eine kurze Auszeit zu nehmen und zu atmen. Danach spricht man “Ich”- Sätze.

  1. “Ich verstehe, dass dir das nicht gefällt…”
  2. “Trotzdem..”

Auch wenn man Verständnis für die Empfindungen ausdrücken sollte, darf man danach die eigenen Konsequenzen mitteilen. Mitfühlen und trotzdem klar bleiben. Gleichzeitig gilt aber auch:

Verhandeln!

Die Begründung “Weil ich das sage”, war noch nie sinnvoll, hat aber jetzt ausgedient. Lieber sagen “Mir ist wichtig, dass… “, “Würde es dir helfen, wenn…”, “Wie können wir das zusammenbringen…?”

Mach dir eure Familienwerte bewusst. Auf was könnt ihr nicht verzichten? Gesundheit und Ernährung bleiben immer wichtig. Gewalt wird unterbunden… und die Sicherheit des Kindes steht an oberster Stelle. Aber auf was könnte man verzichten. Wo kann man Kompromisse finden?

Jeder darf in einer ruhigen Minute äußern was er möchte und dann wird über mögliche Lösungen gebrainstormt. Gemeinsam. Und so lange diskutiert, bis eine Kompromisslösung gefunden ist, mir der alle leben können.

Und als letztes: Welche Schlacht ist wichtig? Wähl gut aus, für was du mit deinem Kind streiten musst und was nicht wichtig ist.

Die aktuelle Satch Kollektion

steht unter dem Motto “Got your back”.
Kindern den Rücken stärken, ihnen Vertrauen schenken und Freundschaften fördern sind ein paar der Schlagwörter, die für Kinder unersätzlich sind. Und nicht nur deswegen ist der Schulrucksack auch mit seiner Aussage genau der Richtige für Lele.

Wenn Kinder größer werden, gehört auch ein cooler Ranzen zur Grundausstattung. Wir haben den in Satch gefunden. Dieser Schulrucksack ist einfach perfekt. Nicht nur, dass er sich wie ein Ergobag Ranzen an den Träger anpasst und mitwächst und das Becken entlastet durch die besondere Ergonomie, sondern auch die vielen verschiedenen Fächer, die Möglichkeit, alles zu verstauen, was man will, sogar den Fahrradhelm, sind unfassbar überzeugend. So kann Lele gut Ordnung halten und alles wiederfinden. Der Look von Satch ist zeitlos und cool, so dass sie ihn mit Sicherheit lange tragen wird. Wir lieben auch die Sporttaschen. Das Design, aber auch die extra Tasche für Sportschuhe. Etwas für einen Snack und dass sie so leicht sind und handlich, dass man sie als Kind einfach lieben muss. Wir haben, wie ihr auf den Fotos sehen könnt, auch noch eine extra Mappe für die Hefter. So kann man die Unterrichtsstunden besser einteilen und behält einen besseren Überblick. Alles andere an möglichem Zubehör wie Regencapes, Federmäppchen oder auch Geldbeutel findet ihr unter dem vorderen Link.

Wir lieben es, dass er aus Pet Flaschen recycelt wurde und wir damit etwas für die Umwelt tun. Wir schätzen, dass er nur ca. 1 Kilo wiegt und damit der Rücken von Lele entlastet wird und wir finden es super, dass sie ihn tragen kann, bis sie 1,80m groß ist!

Wir sind mehr als begeistert. Eine ehrliche Empfehlung von uns an dich.

Stärke dein Kind innerlich und äußerlich- quasi ein Rundum Paket für den Teenager.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2 Kommentare

  1. Ich lese auch gerade das Buch! Es ist mega und kommt genau zum rechten Zeitpunkt, denn die Hormone nehmen hier ordentlich Fahrt auf (nicht MEINE!).

    Der Rucksack sieht super aus. Kommt sofort auf die Anschaffungsliste fürs nächste Jahr….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.