Basteleien, DIY
Schreibe einen Kommentar

DIY Pimp dein Stelzenhaus

 

*enthält Werbung

Mit Luftballons wurde es eingeweiht, unser Stelzenhaus. Und wir lieben es. Es ist nicht nur schön zum Spielen, es sieht auch wirklich hübsch aus im Garten. Hier ist der Beitrag zum Stelzenhaus, falls ihr wissen wollt, welches wir gewählt haben.

Ich will es nicht beschönigen, es war unglaublich viel Arbeit. Ich habe die Arbeitsschritte fotografisch auf Pinterest dokumentiert, falls es euch interessiert, wie so ein Stelzenhaus gebaut wird. Wichtig zu wissen ist, dass der Mann innen das Haus am Dach mit Teichfolie so abgedeckt hat, dass es nicht reinregnen kann. Somit konnte ich es innen streichen.

Die Farbwahl.

Bei der Farbe konnte ich mich ewig nicht entscheiden. Schlussendlich ist es ein Mix aus verschiedenen Farben geworden, die sich gut in den Garten einfügen und gleichzeitig ein wenig Scandi-Flair für uns zaubern.

Alle Farben sind von Rustoleum. Ich wähle immer wieder die Farben von genau dieser Firma, weil sie so wunderbar decken, dass man nur einmal streichen muss. Außerdem ist die Farbqualität und – Auswahl einfach wunderbar. Das Petrol sieht in Kombination mit dem blauen Himmel traumhaft schön aus. Dazu fliederfarbene Elemente und die weiße Kreidefarbe. Alle drei Sorten sind Kreidefarben Möbellacke. Wenn das Holz nicht lackiert ist, reicht es, alles vorher feucht abzuwischen und dann zu streichen. Also ganz unkompliziert. Wenn du lackiertes Holz streichen möchtest, solltest du vorher den Lack abschleifen. Auch sonst kann man das Holz etwas anschleifen, damit die Farbe besser aufgenommen werden kann. In meinem Fall war es allerdings nicht nötig. Am Besten streicht ihr mit einem flachen Pinsel oder bei den großen Flächen mit einer Farbrolle. Ich arbeite allerdings lieber mit einem Pinsel.

Auf der Rückseite des Hauses haben wir mit der lichtdurchlässigen Color Wash – Farbe in minz sorbet gearbeitet.  Hier haben wir tatsächlich 3x gestrichen, weil wir es deckender haben wollten. Ansonsten ist es tatsächlich sehr lichtdurchlässig. Dafür glitzert es aber ganz zart in der Sonne. Eine wirklich tolle Farbe, auf die wir oft angesprochen werden!

Der Innenraum.

Innen haben wir helle Farben gewählt, um den Raum wohnlicher zu gestalten. Dazu ist eine kleine Fee eingezogen. Das Feenhaus ist von Tomy und kann jahreszeitengemäß angepasst werden. Der Teppich ist aus einem der Kinderzimmer, der kleine Tisch ist bei uns ausgezogen und ins Stelzenhaus eingezogen und wurde, im Übrigen, auch mit Kreidefarben gestrichen vor ein paar Jahren.

Anschließend wurde alles, sowohl Außen als auch Innen, mit einer farblosen Außenglasur behandelt.

Die Farben von Rustoleum könnt ihr euch hier anschauen und ihr findet gleichzeitig Anleitungen und Inspirationen für eure kommenden DIY Projekte.

Uns fehlt nun noch Licht. Wir haben im Vorfeld elektrische Leitungen im Garten verlegt gehabt. Und ein Haken für einen Korb zum Hochziehen von Leckereien und vielleicht noch ein Briefkasten und eine Glocke zum Läuten fehlen, aber das sind unwichtige, kleine Extras. Eigentlich auch schön, dass man nie ganz fertig wird und man immer noch etwas verbessern kann.

Die Mädchen spielen mit ihren Freundinnen Piraten, Pferde, Rapunzel oder essen einfach ihren Nachmittagssnack gemütlich oben im Haus und beobachten dabei die Siedlung. Mir persönlich gefällt nicht nur, dass ihr Spiel mit dem Haus nicht von vornherein festgelegt ist, sondern auch, dass es im Garten gut aussieht. Es ist nicht zu groß, nicht zu klein und schmiegt sich gut an. Ich träume davon, Wein oder Efeu am Haus hochranken zu lassen, um es auf Dauer noch mehr in den Garten zu integrieren.

*die Farben wurden uns von Rustoleum kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.