Monate: März 2018

1000 Fragen Teil #10 und #11

    181: Würdest du gerne in eine frühere Zeit versetzt werden? Nein. Höchstens mal zum kurz schauen und dann wieder zurück in die Zeitmaschine steigen und ins Jahr 2018 zurück. 182: Wie egozentrisch bist du? Doch, schon. Ich bin, wie ich es positiv ausdrücke, so selbstbewusst und stark, dass ich meine Bedürfnisse gut kommunizieren kann. Ich nehme aber definitiv viel Rücksicht auf meine Mitmenschen und lehre das auch meinen Mädchen. 183: Wie entspannst du dich am liebsten? In der Badewanne. 184: Fühlst du dich manchmal ausgeschlossen? Nein, selten. Und wenn ich das so fühle, dann ändere ich die Situation. 185: Worüber grübelst du häufig? Über das Leben. Über meine Zukunft. Über meine Familie. Über alles. Viel zu viel. Ist bestimmt eine Frauenkrankheit. 186: Wie siehst du die Zukunft? Ich glaube, dass die Welt nicht leichter wird und je erwachsener ich werde, desto mehr Nöte sehe ich. Aber meine persönliche Zukunft sehe ich in rosa Farben. Ich freue mich, als Pfarrerin irgendwann zu arbeiten und mit dem Mann alt zu werden. 187: Wo bist du …

Wie meistere ich den Alltag in meiner Ehe/Partnerschaft?

    Tabea Heise, ist Dipl-Psychologin und Therapeutin und vor allem Paartherapeutin. “Unser aller Leben besteht aus verschiedenen Zeiten. Da gibt es den Alltag mit teilweiser schwerer Arbeit , die Freizeit und die großen Fest- und Feiertage !   Alle diese Abschnitte haben ihre Herausforderungen und müssen gemeistert werden. Aber genau dafür ist eine Ehe da, um gemeinsam Höhen und Tiefen zu meistern. Auch wenn ein Paar nur Festtage und Freizeit hätte, würde es daran kaputt gehen. Es braucht diesen ständigen Wechsel von Arbeit und Erholung. Diese tiefe Herzensgrundeinstellung sollte bei Beiden da sein. Das bedeutet rein praktisch z.B., dass man sich bewusst sein sollte, dass es an einem Montag vielleicht nur um Arbeit, Essen, Küche, Kinder gehen kann und der Zeitpunkt für romantische Gefühle eher ungünstig ist.   Es ist eine wunderbare Angewohnheit, den Partner in der entsprechenden Individualtität stehen zu lassen. Was braucht der Andere gerade heute? Still dasitzen, Ruhe, zeitig schlafen gehen? Liebe besteht unter anderem darin, auf die Bedürfnisse des Anderen zu sehen und sie zu respektieren; loszulassen und nicht noch …

Was geht in Leipzig vom 23.-25.3.?

    1. Achtung, an alle Hobbygärtner! Am Freitag ab 9Uhr steht auf dem Leipziger Markt ein Anhänger mit Plane voller Pflanzkartoffeln. Der genaue Standort steht noch nicht fest, aber theoretisch sollte man den LKW nicht übersehen können.   2. Am Samstag, den 24.3. findet im Werk2 eine Rollschuhdisko statt. 17Uhr Kochstraße 132 Telefon 3080140 Rollschuhe können gegen Pfand ausgeliehen werden. Empfohlen wird eine Schutzkleidung       3. Sonntag spielt “Juliane´s wilde Bande” im Kupfersaal Jazz und Soul für die Kinder zum Mitsingen. Auch für die Kleinsten ist das schon was. Wann? 16-17 Uhr Tickets müsst ihr dafür kaufen. Alle Infos gibt es hier  

Geschenktipp zu Ostern: “Ostern im Möwenweg”.

Buchrezension/Werbung   Der “Möwenweg” ist eine neu gebaute Reihenhaussiedlung. Hier wohnen Tara, Tieneke und ihre Freunde. Die Kinder erleben viele kleine Abenteuer rund um ihren Alltag. In der Schule mit Frau Streng machen sie bei einem Osterwettbewerb mit. Sie wollen mit diesem Wettbewerb Geld für Kinder in Afrika spenden. Dazu müssen sie einen Osterbaum schmücken. Wer den schönsten Baum hat, gewinnt. Das ganze Buch ist durchzogen von Frühlings- und Osterbräuchen. Aprilscherze, Ostereier auspusten, Osterfeuer usw. Der Möwenweg erinnert sehr an Bullerbü. Nur mit mehr Kindern und moderner. Es spiegelt den Alltag vieler heutiger Kinder wieder. Lele gefällt besonders, dass sie sich im Buch wieder entdecken kann. Den Kindern im Möwenweg passiert Ähnliches wie ihr in unserer Vorstadtsiedlung. Das Buch ist schon vor ein paar Jahren als Teil der “Möwenweg” Reihe erschienen und ist immer noch aktuell. Die Kapitelüberschriften lauten beispielsweise: “Wir gehen zum Osterfeuer und fühlen uns wie Grillhähnchen”, “zu Ostern müssen wir Eier auspusten” oder “wir suchen Ostereier und die Erwachsenen können es nicht so gut”. Kirsten Boie schreibt unterhaltsam und leicht und so …

Der Start in ein bewegtes und gesundes Leben. Tipps vom PREMIUM PERSONAL TRAINER® Ken Niestolik

    Ken Niestolik ist PREMIUM PERSONAL TRAINER® in Leipzig. Er ist Sportwissenschaftler, Mental und Food Coach, Flow Life und Business Coach und besitzt noch diverse andere Lizensen und andere Zusatzqualifikationen. Das Beste aber ist: Er ist ein Herzensfreund der Familie. Aufgrund seiner unglaublich großartigen Kompetenz war er genau der Richtige, den ich für euch fragen wollte, wenn es um das Thema “Sommerfigur” geht. Vielleicht seid ihr ganz ehrgeizig und macht viel Sport, ernährt euch gesund… vielleicht aber seid ihr auch richtige Sportmuffel und esst ganz viel ungesunde Sachen und Schokolade. Aus welchen Gründen auch immer. Ich bin mir aber sicher, dass wir uns innerlich als Frauen danach sehnen, uns wohl zu fühlen in unserem Körper. Es geht nicht darum, so dürr wie Heidi Klum zu sein und jegliche Freude am Essen zu verlieren. Sondern es geht um Gesundheit, um Körperwohlgefühl und darum, sich gesund zu ernähren und den Körper zu kräftigen. Unser fraulicher Körper leistet viel im Laufe seines Lebens. Allein eine Schwangerschaft ist schon eine riesengroße Anstrengung für den Körper. Es ist wichtig, …

Osterinspirationen – vom Basteln, zur Deko und Geschenken.

*enthält ein wenig Werbung   Ostern steht vor der Tür. Und jedes Jahr zu Ostern bin ich etwas überrumpelt. Es ist dieses eine Fest im Jahr, für das ich nur minimal Aufwand betreibe. Ich weiß nicht, woran es liegt. Dabei ist es ein Fest voller wunderschöner Traditionen. Osterfeuer, Ostereier, basteln, suchen….  Jedes Jahr ist “schon” Ostern  und ich muss mich beeilen mit kleinen Geschenken und Deko und… was gibt es eigentlich zu essen? Puh. Wir suchen jedes Jahr Ostereier. Meistens im Wald. Da laufen die Erwachsenen mit den Geschenken in der Hand in den Wald und unsere aufgeregten Kinder hinterher. Bis vor 1-2 Jahren glaubte auch Lele noch, dass der Osterhase extra in den Wald gekommen ist. Obwohl wir die Geschenke in der Hand hielten. Wahrscheinlich wollte sie unbedingt daran glauben, das ist meine Theorie. Wir kraxeln durchs Unterholz und rufen “kalt” und “heiß” und “gleich bist du am Nordpol!” und ja, auch die Erwachsenen müssen suchen. Ostergeschenke Oben seht ihr ein paar Ostergeschenkideen, die ich allesamt bei tausendkind gekauft habe. Unsere Mädchen bekommen ansonsten …

**HOT NEWS** Mamalismus hat eine eigene App!!

    Ich bin mega, mega aufgeregt. Es ist ein kleines Träumchen und das geht nun tatsächlich in Erfüllung. Ich habe eine eigene App. Etwas verrückt. Wer bin ich schon, dass es mich und meinen Blog als App gibt? Seit 1 Jahr überlege ich nun schon und nie hatte ich genug Zeit um mich mit dem Thema auseinanderzusetzen. Wo könnte ich das konfigurieren lassen? Wie mache ich das, was kostet es mich und wie kann es funktionieren? Nun hat glücklicherweise Nancy von Metterschling&Maulwurfn auch diese Idee gehabt und sich durch den Dschungel aller Anbieter gegraben. Unter appconfector kann jeder der mag, sich seine eigene App gestalten. Denn ehrlich, ich hab keine Ahnung, wie man selber eine App schreibt. Ich bin Geisteswissenschaftler und kein Informatiker. Aber damit konnte sogar ich das ganz leicht schaffen.   Nun gibt es die App auch im Playstore und ist für  Android, WindowsPhone und Blackberry erhältlich. Die Push-Funktion sollte auch funktionieren und euch anzeigen, wenn es etwas Neues gibt. Fürs I-Phone gibt es sie wie folgt zum Runterladen. Geht auf den …

Was geht in Leipzig vom 16.-18.3.?

    Das anstehende Wochenende steht ganz im Zeichen der Buchmesse.   Und hier schon mal mein erster Tipp für euch: 1.Sonntag ist auf der Buchmesse Familientag. Kinder bis 12 Jahre, die mit ihrem Lieblingsbuch zur Messe kommen, können bis 10 Uhr (!!) kostenfrei hinein. Frühstück gibt es dort ab 9Uhr im Congress Center Leipzig. Preise: Ab 1 Jahre 14€, Kinder ab 100cm 7€, Kinder unter 100cm kostenfrei   12 Uhr spielt am Sonntag die Band 3Berlin im Saal 2.   2. Für alle anderen schlage ich ein paar Lesungen in örtlichen Bibliotheken oder Kinderbuchläden vor. Am Freitag findet bei den “Springmäuschen” ab 5 Jahren eine Lesung mit Kerstin Schager statt. 10 Uhr in der Kregelstraße 6   Am Samstag ist im Kinderbuchladen Serifee auf der Karl-Liebknecht-Straße 36 16 Uhr eine Buchpräsentation von Nadia Budde. “Eins, zwei,drei Vampir” ab 4 Jahren und 19 Uhr liest Johannes Herwig “Bis die Sterne zittern” für alle ab 13 Jahren. Für Cafe HomeLE Liebhaber gibt es die spezielle Sneak Veranstaltung am Samstag. Schaut mal hier oder ihr geht Sonntag …

NEU!!!! Lichtbücher für die Kleinen.

  Buchrezension/Werbung   Ihr kennt sicherlich Fühlbücher und die Bücher, in denen man das Tier streichelt und das gibt dann Geräusche von sich. Jetzt aber gibt es auch noch Lichtbücher. Der Oetinger Verlag hat aktuell 3 davon auf dem Markt und sie sind begeisternd. Nicht nur, dass sie keinen Krach machen. Es sind Lernbücher für die Allerkleinsten mit “dem gewissen Etwas”. Natürlich kann man sich hier streiten, inwiefern 2jährige schon aktiv lernen müssen. Aber so oder so macht auch für mich das Vorlesen hier Freude. Es ist einfach mal “was Anderes”. Das Kind muss zuhören und dann suchen. Wenn es auf den richtigen Gegenstand tippt, leuchtet die Lampe als Zeichen, dass die Antwort richtig ist. Im Bauernhof Buch muss man beispielsweise die Kirschen suchen oder raten, welches Tier Milch gibt. Im “Zuhause” Buch muss man erraten, dass der Staubsauger den Dreck wegsaugt und, richtig schwierig, mit welchem Gegenstand der Papa den Blumenkasten mit Erde füllt. Die Bücher sind ab 1,5/2 Jahre gut geeignet. Auch Merlind, mit 4 Jahren, hatte noch Freude daran. Es ist aber …

1000 Fragen an mich selbst. Teil #7 und #8

141. In welche Länder möchtest du noch reisen? Island und Kuba und eigentlich hätte ich auch gern Damaskus gesehen. Unbedingt möchte ich mal mit der Transibirischen Eisenbahn fahren. Aber bis auf Island verkneife ich mir das, bis die Kinder größer sind. Ich bin nicht so risikofreudig. 142. Welche übernatürliche Kraft hättest du gerne? Ich kann eh schon fliegen. Im Traum fliege ich sehr oft. Und so entkomme ich jeder gefährlichen Situation. Da ich im wahren Leben solche Situationen nicht erlebe, brauche ich eigentlich keine übernatürlichen Kräfte. Aber fliegen können wäre natürlich trotzdem fantastisch. 143. Wann wärst du am liebsten im Erdboden versunken? Ich war als Kind extrem schüchtern und bin oft rot geworden. Das war mir jedesmal extrem unangenehm. 144. Welches Lied macht dir immer gute Laune? Charly Lownoise & Mental Theo “Wonderful days”. Das beste 90er Lied ever. 145. Wie flexibel bist du? Ich bin sehr eigenwillig, das heißt, dass ich ein paar Minuten brauche, bis ich mich auf eine neue Situation einstellen kann. Aber nach 5min habe ich es dann geschafft und dann …