Bücher und Spielzeug, Familie
Kommentare 1

Alles andere als langweilig: Die DUDEN- Minis. Rätselspaß für unterwegs und DUDEN Übungshefte.

 

*Buchrezension/Werbung

Ich will euch etwas zeigen, von dem ich selbst bis vor Kurzem noch nicht wusste, dass es das gibt. Bei uns quillt ja der Koffer mit kleinen Pixi Büchern über. Ja, es ist ein kleiner Reisekoffer voller kleiner Bücher. Den nehmen wir immer mit, wenn wir in den Urlaub fahren. Allerdings gibt es diese unzähligen Ausflüge, Restaurant- und Café Besuche und Freunde ohne Kinder oder mit Kindern, die nicht im selben Alter sind, die wir regelmäßig besuchen. Und jedesmal packen unsere Mädchen einen ganzen Rucksack voller Zeug ein.

Nun, das hat jetzt ein Ende bei uns, denn wir haben nun kleine Rätselbücher. Die sind in etwa so groß wie Pixi Bücher, nur etwas dicker und ergiebiger. Damit haben wir das Problem beim nächsten Restaurant Besuch gelöst. Fehlt nur noch ein Stift und Mama, die manchmal beim Sticker ablösen hilft. Die gibt es auch im Heft.

Auf den Fotos seht ihr eine Auswahl der Bücher. Für Jungs oder interessierte Mädchen gibt es auch noch das Thema Fußball und Dinosaurier und noch viel mehr. Unsere Merlind kann mit 4 Jahren schon eine ganze Menge selbst rätseln.

Die Duden-Minis könnt ihr im Buchgeschäft euers Vertrauens erwerben.

 

Die Mini Serie gibt es auch in in abgewandelter Form und in groß für Schulkinder.  Hier gibt es eine unendliche Bandbreite an Möglichkeiten. Ich habe mir noch “Diktat 3. Klasse” angeschaut und vorgemerkt. Wir haben noch einen Mathe Rätselblock 2. Klasse zu Hause. Den kann ich euch allerdings nicht zeigen, denn Lele hat ihn mit in den Urlaub genommen. Sie ist sogar extra nochmal ins Haus gerannt um ihn zu holen. Ihr habt richtig gehört: Sie hat einen Matheblock mit in den Urlaub genommen!! Eigentlich spricht das doch für das Produkt an sich.

Und Merlind hat sich gleich “ABC 1. Klasse”  geschnappt und angefangen zu schreiben. Einfach so.

Wisst ihr, wenn solche Bücher hier bei uns ankommen, lege ich die immer auf den Tisch und schaue dann, was die Kinder damit machen. Ich versuche, sie nicht zu beeinflussen oder ihnen etwas aufzuzwängen. Sie sind noch so klein, ich wünsche mir so sehr, dass sie sich frei entfalten und in ihrer Freizeit spielen können. Sie rennen und spielen stundenlang bei uns im Garten und in der Siedlung. Sie fahren Fahrrad, Inliner und laufen 30min bis zum nächsten Spielplatz. Aber wenn sie sich mit Begeisterung auf so einen “Übungsblock” stürzen und anfangen zu rechnen und zu schreiben, dann ist das fantastisch. Die meisten “Übungen” erklären sich von allein. Merlind braucht eigentlich meine Hilfe kaum. Sie macht das alles allein. Und zeigt uns dann stolz, wie weit sie gekommen ist.

Ich habe keine Ahnung, wie eure Kinder lernen, aber für meine war es ein Volltreffer. Sie haben es mit Begeisterung aufgenommen und jede hat für ihr Niveau die richtige Herausforderung.

Die Lernbücher gibt es hier (Affiliate Link*) oder direkt online oder beim Geschäft eures Vertrauens. Die Übungsblöcke ebenfalls*.

 

*Affiliate Links machen das Produkt nicht teurer. Sie geben mir einen kleinen Prozentsatz vom Kauf und ihr unterstützt damit meine Arbeit.

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.