Familie
Kommentare 2

Valentinstags-Special: Wie kann ich eine glückliche Partnerschaft führen und zusammenbleiben “bis das der Tod uns scheidet”?

 

 

2018. Aufgeklärte Gesellschaft. Ist dieses Lebensmodell überhaupt noch tragfähig? Was bedeutet es, “für immer” zusammen zu bleiben? Und was, wenn man überhaupt nicht mehr glücklich ist zusammmen? Muss man sich das dann antun? Man lebt doch nur einmal und eigentlich wäre es doch viel einfacher, getrennte Wege zu gehen. Warum sollte ich an dem Vorhandenen festhalten? Man hat sich halt auseinander gelebt…

Ich habe anlässlich des Valentinstages Dipl-Psychologin und Paartherapeutin Tabea Heise ein paar Fragen gestellt, wie gelingende Partnerschaft funktionieren kann. Lest hier das spannende Interview.

 

Tabea Heise ist studierte Dipl-Psychologin und IGNIS-Therapeutin aus Leipzig. Der Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt bei Paar- und Ehetherapie. Kontaktdaten findet ihr hier. Neben ihren Beratungsterminen bietet sie auch noch Gruppenkurse an. Aktuell zum Thema “Durchbrich deine negativen Gedankenmuster”. Alle Informationen dazu findet ihr auf der Homepage.

1.Was hält meine Liebe frisch in der Baby-/Kleinkindzeit?

So wie die Babyzeit ein Abschnitt ist mit wunderschönen Momenten, aber auch Herausforderungen, die durchaus an die menschlichen Grenzen stoßen können, so wird es immer wieder Lebensbereiche geben, in denen man als Paar möglichst fest umschlungen durch den “Lebenssturm” gehen muss und allen “Wettern” trotzen muss. Das soll ein Trost sein.

Schön habe ich die wundervollen “Eheabende” im Sinn, die ich mit meinem Mann verbringen durfte. Ich habe sie immer vorbereitet. Und wenn der Mann dann 19Uhr kam, ging es los: Ein Spaziergang, ein Picknick am Wasser, Kassetten hören im Keller im Liegestuhl, ins Schwimmbad… Gut ist es auch, einmal ein Wochenende alleine zu verbringen…

2. Was ist Liebe und wie lebe ich sie im Alltag?

Liebe ist zunächst ein gewaltiges Gefühl, dass stärkste Gefühl zu dem ein Mensch im positiven Bereich fähig ist. Es führt dazu, sich einem fremden Menschen anzuvertrauen und sich zu entscheiden, das eigene Leben mit diesem Menschen zu verbringen und genau diese Kinder, von ihm geprägt, haben zu wollen und mit ihm großzuziehen. Das große Gefühl ist der Anlass und dann kommt die felsenfeste, sichere Entscheidung für diesen Menschen. Diese Entscheidung trägt, auch wenn der Himmel einmal nicht voller rosaroter Wolken ist. Wir leben nicht nur von Gefühlen, sondern hoffentlich aus einem “festen Herzen”.

3. Bei mir kriselt es in der Partnerschaft? Wie schaffe ich es, an meinem Partner festzuhalten? Und was, wenn ich mich in jemand Anderen verliebe?

Stürmische Zeiten in der Partnerschaft lassen sich niemals verhindern. Das Leben ist eine Herausforderung! Die Gründe dafür müssen nicht unbedingt in der Person des Anderen liegen. Auch Schwierigkeiten “von Außen”, wie Arbeitslosigkeit, Krankheit, finanz. Nöte müssen zusammen gemeistert werden. Diese Zeiten haben eine riesengroße Chance: Das Paar wächst daran, es schweißt zusammen. Nicht zuletzt verändert es die Persönlichkeiten zum Vorteil. “Die Ehe ist ein Schleifstein für die Persönlichkeit”, so heißt es auch.

Oft wollen Menschen diesen durchaus schmerzhaften Prozess nicht ertragen. Deshalb lassen sie sich auf anderen Optionen ein: Da gibt es den Arbeitskollegen, der mir jeden Tag Komplimente macht und viel netter scheint. Das ist unheimlich traurig, denn auch eine neue Beziehung wird in “schwere Zeiten” kommen und man nun wiederholt sich der Prozess. Die Verletzungen im eigenen Herzen werden immer größer, bis die Gefahr besteht, niemals wieder sein “Herz” an einen anderen Menschen verschenken zu wollen. Deshalb sollte man “sein Herz behüten, denn das Herz ist die Quelle allen Lebens” (die Bibel.)

Jede Frau oder Mann wird sicherlich im Laufe des Lebens mal “angebaggert”. Deshalb sollte man sein Herz behüten, schnell wegsehen und aus dem Weg gehen. Ich kenne einen Mann, der aus diesem Grund nicht nur seine Arbeitsstelle gewechselt hat, sondern auch in eine andere Stadt gezogen ist. Er hat 5 Kinder. Er hat absolut verantwortungsvoll gehandelt und seine Kinder dürfen mit einem Vater groß werden, der immer an ihrer Seite ist. Es ist eine Entscheidung! Das Gefühl stellt sich dazu…

 

4. Wie schaffe ich es, glücklich miteinander alt zu werden? Und warum lohnt es sich, zusammen zu bleiben?

Eine lebenslange Ehe ist einfach etwas Wunderbares! Ich erwähnte ja bereits die Chance des gegenseitigen Wachstums und Veränderung der Persönlichkeit.

Mein Mann und ich haben mit 21 Jahren “Ja” zueinander gesagt. Wenn wir heute eine einfache, kleine Feier haben, sitzen schon jetzt 10 Personen an meinem Tisch. Da bin ich ganz tief gerührt. Aus 2 Menschen, die sich lieben, sind jetzt schon 10 geworden. Und bald ist wieder Hochzeit bei uns…

Ich, Tabea, bin viel alleine, weil mein Mann viel arbeiten muss, um uns alle zu versorgen. Aber ich bin nicht wirklich alleine. Wenn ich Not habe, hört er mir zu und gibt Rat. Ich habe immer eine Person, mit der ich Weihnachten und Geburtstag feiern kann. Da gibt es eine Person, auf die ich mich verlassen kann, eine Stütze. Eben so, wie es bei der Trauung gesagt wird: In guten und in schlechten Zeiten, in Armut und Reichtum…bis das der Tod uns scheidet. Deshalb ist es ein absolutes Privileg, jede Herausforderung anzunehmen. Der Lohn ist sehr groß!

“Es ist besser, wenn man zu zweit ist, als allein, denn die beiden haben einen guten Lohn für ihre Mühe. Denn wenn sie fallen, so hilft der eine dem Anderen auf. Auch wenn zwei beieinander liegen, so wärmen sie sich gegenseitig. Und wenn man den einen angreift, so können die beiden Widerstand leisten…” (die Bibel. Prediger)

Fotos von timjudi photography

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.