Nachdenkenswertes
Kommentare 1

Die Bedeutung des Namens und was das mit meinen Kindern zu tun hat

 

Vielleicht wisst ihr es ja: Die Namen unserer Kinder auf dem Blog sind nicht ganz der Wahrheit entsprechend. Ich belüge euch nicht, aber ich habe euch nicht die ganze Wahrheit gesagt. Aus Schutz für sie. Doch gerade die Mittlere hat einen “Allerweltsnamen” und jedesmal wenn ich sie rufe, dreht sich noch eine andere Person mit um. Es ist ein wunderschöner Name, aber es heißen so viele Frauen und Mädchen so, dass er etwas abnutzt. Die anderen Beiden haben es etwas besser “erwischt” in der Hinsicht. Wir wollten Namen geben, die besonders sind, aber auch nicht falsch aussprechbar.

Vielleicht liegt das an meinem eigenen Namen, Priska. Als ich den Mann kennen lernte, hat er 5x hinter meinem Rücken gefragt, wie ich denn nun heiße. Er hat ihn immer wieder vergessen. Bei Starbucks muss ich ihn jedesmal buchstabieren und in der Schule wurde es bei jedem neuen Lehrer nicht einfacher. Ich mag meinen Namen. Trotzdem. Priska heißt: “Die Alte, die Ehrwürdige.” Lange war mir das fremd. Klar, wenn man 10 Jahre jung ist, will man nicht “die Alte” sein. Doch irgendwann fing ich an, darüber nachzudenken. Alt und ehrwürdig zu sein, bedeutet auch, Weisheit zu haben und in sich zu ruhen. Genau das sind zwei Aspekte von vielen, die ich gern erlangen und haben möchte.

Wisst ihr, was euer Name bedeutet? Es war uns so wichtig, dass die Namen unserer Kinder eine gute Bedeutung haben, die ihnen etwas mitgeben für ihr Leben. Ich glaube, dass Dinge, die wir über unser Leben aussprechen, etwas mit uns machen.

“Du faules Stück.”

“Du kannst das einfach nicht.”

“Schlitzohr.”

“Teufelsbraten.”

Wenn ich diese Dinge immer wieder über oder zu meinem Kind sage, dann wird es genau so werden. Denn du legst es fest. Du sprichst es permanent über ihm aus und Worte haben Macht.

Was wurde denn zu euch oder über euch gesprochen, als ihr klein wart?

“Du bist so unordentlich.”

“Mit dir schaff ich das nicht.”

“Du störst.”

“Du bist so egoistisch.”

Wie viel besser wäre es doch, wenn wir zu unseren Kindern sagen würden:

“Es ist so schön mit dir.”

“Ich bin stolz auf dich.”

“Was du alles kannst!”

“Du bist so klug!”

“Wie fleißig du bist!”

Es ist so immens wichtig, was und wie wir sprechen. Vor und über unsere Kinder. Genauso werden sie sein. Ein Nichtsnutz oder ein selbstbewusstes, kluges Kind. Worte haben Macht. Sie können wie Schläge sein. Zerstörerisch und niederdrückend.

Wir sprechen den Namen unserer Kinder jeden Tag mehrmals aus. Sollten wir uns da nicht auch Gedanken machen, was sie bedeuten und was ich ihnen mitgebe für ihr Leben?

Auf elterngeld.de sind aktuell die 500 beliebtesten Vornamen 2017 online gegangen. Wer also gerade schwanger ist, der kann hier suchen und ggf. sicher gehen, dass sein Kind keinen Namen bekommt, bei dem sich alle umdrehen.

Alle anderen: Wer es noch nicht weiß, schaut mal was eure eigenen Namen bedeuten! Sehr spannend!

IMGP4791

1 Kommentare

  1. Bei uns war es sehr ähnlich wie bei Elisabeth Otto (auf der facebook-Seite). Wir haben natürlich nach Namen gesucht, die uns gefallen, die auch zum Nachnamen passen und die auch nicht zu ausgefallen sind (“Raubebald-Eilebeute” sag’ ich da nur 😀 ), aber vor allem haben wir zugleich auch immer nach der Bedeutung geschaut. Deshalb sind einige durchaus schöne Namen auch von vornherein gleich wieder ausgeschieden (auch manche in christlichen Kreisen beliebte Namen übrigens). Uns war es wichtig, auch mit der Namenswahl unsere Kinder möglichst zu segnen, und wir wollten ihnen schon damit etwas zusprechen. Wie auf fb schon geschrieben wurde: der Name wird ständig “über ihnen ausgesprochen”, deshalb war es uns enorm wichtig, daß die Bedeutung positiv ist und möglichst auch eine positive Wirkung hat bzw. haben kann.
    Auf der anderen Seite bin ich manchmal echt erstaunt, welche Namen Kinder bekommen und was die so bedeuten, und ich ertappe mich manchmal bei dem Gedanken: na, da müssen sich die Eltern auch nicht wundern… 😉

    Mein Name bedeutet übrigens “der Geliebte/Liebling”, und ich bin damit recht zufrieden. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.