Basteleien, DIY
Schreibe einen Kommentar

DIY Cupcakes für den Kaufmannsladen

 

Jedes Jahr in der Adventszeit holen wir den Kaufmannsladen vom Dachboden und lassen ihn stehen bis der Frühling zum Vorschein kommt.Eigentlich ist es noch mein Kaufmannsladen, ein DDR- Produkt. Solide und aus Holz. Ich habe ihn vor 2 Jahren umlackiert und mit Stoff beklebt und meine Mama hatte noch diese schöne Wimpelkette übrig, die sie mal genäht hat. Er ist ein Lieblingsstück, ein richtiges Familienerbstück.

Dieses Jahr habe ich mit der Großen noch kleine Cupcakes gebacken und gebastelt, die jetzt ganz individuell den Kaufmannsladen verschönern. Elfenkindberlin hat dieses wunderbar süße Buch „Mama näht und ich helf mit“ herausgebracht (kaufen bei amazon kann man es hier) und das spornt uns immer wieder zu Kreativität an. Die Cupcakes sind aus Salzteig und die „Toppings“ sind einfach Stoffreste mit Watte gefüllt.  Es war super einfach und ein tolles Projekt. Die Große hat sich riesig gefreut.

Das Salzteigrezept:

  • 1 1/2 Tassen Mehl
  • 1/2 Tasse Speisestärke
  • 1 Tasse Salz
  • 1 Tasse Wasser
  • 1-3 EL Öl

 

Das Ganze müsst ihr dann in Muffinförmchen füllen und bei 150 Grad 45-60min backen.

Viel Freude!!

 

 

IMGP0227

 

IMGP0234

 

IMGP0235

0 Kommentare

  1. Oh Gott! Kaufmannsläden – da werden Erinnerungen wach. Meine Oma hatte auch so einen, da habe ich so gerne damit gespielt. Du hast mir gerade mal richtig Lust gemacht, die DIY Cupcakes für den Laden nachzubasteln. Vielen lieben Dank!

    nialebt.wordpress.com

  2. Tolle Idee. Werd’s im Hinterkopf behalten, denn Nachwuchs habe ich noch keinen. Mein Kaufmannsladen steht aber noch auf dem Speicher.
    Im Westen kenn ich nur den Begriff Kaufmannsladen dafür. Früher wie heute.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.